Bülach
Stadt Bülach stoppt Serie von Steuerfuss-Senkungen

Die Stadt Bülach budgetiert fürs Jahr 2013 einen Ertragsüberschuss von 1,1 Millionen Franken. Angesichts verschiedener anstehender Investitionen soll der Steuerfuss aber für einmal nicht gesenkt werden, schreibt der Stadtrat in einer Mitteilung.

Merken
Drucken
Teilen
Eine der grösseren Investitionen ist die Sanierung der Stadthalle Bülachs.

Eine der grösseren Investitionen ist die Sanierung der Stadthalle Bülachs.

Keystone

Es stünden grössere Investitionen an, heisst es in der Mitteilung vom Donnerstag. So müssen zwei Schulhäuser saniert, obligatorische Alters- und Pflegeplätze geschaffen, eine Asylunterkunft gebaut und die Stadthalle saniert werden. Dies und weitere Anpassungen an der Infrastruktur würden den Haushalt ab 2014 zusätzlich belasten.

Deshalb verzichtet Bülach im nächsten Jahr auf eine Senkung des Steuerfusses und belässt diesen bei 94 Prozent. Die Serie von Senkungen der letzten Jahre werde einstweilen gestoppt.

Die Finanzlage der Stadt zeige sich in gutem Zustand. Bei einem Aufwand von 131,9 Millionen und einem Ertrag von 133 Millionen Franken resultiert 2013 ein Überschuss von 1,1 Millionen Franken. Die Nettoinvestitionen im Verwaltungsvermögen belaufen sich auf 13,6 Millionen Franken.