Ohne Lehrerausbildung
Schulleiter ohne Diplom: Zürcher Regierung gegen Referendum

Die Zürcher Regierung will, dass im Kanton Zürich künftig Schulleiterinnen und -leiter kein Lehrdiplom mehr haben müssen. Der Regierungsrat beantragt dem Kantonsrat, den Stimmberechtigten zu empfehlen, den Gegenvorschlag zum Lehrpersonalgesetz abzulehnen.

Drucken
Teilen

Flavio Fuoli

Der Kantonsrat hatte Anfang Februar entschieden, dass Schulleiter künftig nicht mehr zwingend über eine abgeschlossene Lehrerausbildung verfügen müssen. Die neue Bestimmung wurde ins überarbeitete Lehrpersonalgesetz aufgenommen.

Gegen den Parlamentsbeschluss setzten sich drei Lehrerverbände mit dem Referendum zur Wehr. Sie wollen, dass Schulleiter in jedem Fall ein Lehrdiplom haben müssen.

Dies lehnt der Regierungsrat ab, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Das Aufgabenfeld unterscheide sich grundsätzlich von demjenigen der Lehrpersonen. Für Schulleiter ohne Lehrdiplom soll aber in der Ausbildung der pädagogische Anteil ausgebaut werden.

Aktuelle Nachrichten