Privatkredit
Privatkredit ― das ist bei der Aufnahme zu beachten

Ein Privatkredit gibt Menschen in der Schweiz, die nicht ausreichend Kapital zur Verfügung haben, die Möglichkeit, die Finanzierung eines Eigenheims stemmen zu können. Was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier.

Merken
Drucken
Teilen

iStock.com/wutwhanfoto

Warum Privatkredit?

Generell ist die Aufnahme eines Privatkredits in der Schweiz weniger gern gesehen. Laut dem Bundesamt für Statistik leben allerdings circa 30 % der Bevölkerung in einem Haushalt mit mindestens einem Kredit. Meist wird ein Privatkredit anderweitig eingesetzt ― zu 18 % zum Erwerb eines Fahrzeugs, zu 7 % zum Erwerb von Inneneinrichtung und zu 3 % zur Begleichung anderer Rechnungen. Zum Kauf von Immobilien oder zur Baufinanzierung fällt die Wahl mehrheitlich auf die zinsgünstigeren Hypotheken. Ein Privatkredit kann hingegen durchaus eine sinnvolle Alternative zur Finanzierung einer Renovierung oder dem Erwerb einer Immobilie sein. Gut zu wissen ist, dass der Bundesrat seit Juli 2016 eine Zinssenkung für Anbieter von Konsumkrediten angeordnet hat. Diese dürfen nur noch maximal 10 % Zinsen verlangen. Dadurch wurde das Risiko der Überschuldung gesenkt.

Wer seinen Traum vom Eigenheim verwirklichen möchte, sollte unbedingt alle möglichen Optionen abwägen. Der Privatkredit stellt eine individuelle Lösung gegenüber der Aufnahme einer Hypothek dar. Wichtig bei der Aufnahme eines Privatkredits ist eine gute Vorbereitung. Eine umfassende Übersicht der Angebote und Möglichkeiten sowie der Vergleich von Konditionen wie Laufzeit und Zinsen helfen dabei, die richtige Entscheidung zu treffen.

Den passenden Kredit aufnehmen

Um einen angemessenen Privatkredit zu erhalten, müssen zuerst die eigenen Bedürfnisse analysiert werden.

Wie flexibel können die Bedürfnisse an die Konditionen der Bank angepasst werden? Wie kann die Wahrscheinlichkeit, den gewünschten Kredit zu erhalten, erhöht werden? Durch die Unterstützung von Experten kann man eine optimale Budgetplanung erreichen, die individuellen Konditionen sicherstellen und an die eigenen Voraussetzungen anpassen.

Bietet Ihr Wunschkredit einen transparenten effektiven Zinssatz, eine optimierte Budgetplanung durch fixe monatliche Raten, eine individuelle Laufzeit sowie eine rasche, diskrete und unkomplizierte Abwicklung, ist das für Sie von Vorteil. Zudem erhöht die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung Ihre Flexibilität. Viele Kreditinstitute bieten auch eine Absicherung gegen Unvorhergesehenes, zum Beispiel eine Ratenversicherung im Fall von unverschuldeter Arbeitslosigkeit, Krankheit oder anderweitiger Arbeitsunfähigkeit. Diese Option ist meist kostenpflichtig, sichert Sie aber im Ernstfall ab.

Gute Beratung – Vorteile sichern

Was muss tatsächlich beachtet werden, um den Traum des Eigenheims zu verwirklichen? Wie kann man sich die beste Übersicht über unterschiedliche Anbieter verschaffen?

Durch den Vergleich von Angeboten, lassen sich Informationen sammeln. Dazu gibt es zahlreiche Anbieter im Internet. Persönliche Angebote von Finanzdienstleistern verschaffen eine auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Übersicht.

Der Vergleich der unterschiedlichen Konditionen eines Privatkredits sollte unbedingt mit einem Experten besprochen werden. Die Zinsen, die Laufzeit sowie die Raten für die Aufnahmen eines Kredits fallen extrem unterschiedlich aus. Experten unterstützen darin, mögliche Fallen zu vermeiden, aber auch darin, die Chancen auf die Genehmigung eines Kredits zu garantieren. Denn tiefe Zinsen hängen in der Regel mit erweiterten Aufnahmebedingungen zusammen und sind nicht für jeden zugänglich. Häufig sind die Zinsen eines Privatkredits variabel und nicht fix. Deswegen entscheiden sich immer mehr Privatleute für die mehrheitlich zinsgünstigeren Hypotheken.

Eine professionelle Beratung bei einer Bank bringt weitere Vorteile. Die Prüfung des Kaufpreises anhand der Lage und der Objektdaten durch Experten schützt Sie vor unnötigen Ausgaben. Anhand Referenzobjekten aus den Archiven der Banken kann der Kaufpreis abgeglichen werden und bietet Ihnen gleichzeitig eine handfeste Referenz für die Verhandlung des Kaufpreises mit dem Verkäufer. Zudem verfügen Experten über umfassende Informationen zu Gemeinde, Preisniveau und Steuersatz und arbeiten eine für Sie passende Budgetplanung aus.

Baukredit

Mit einem Privatkredit als Baufinanzierung erhalten Sie ein Budget in Form eines Kontokorrents. Das bedeutet, die Bank gewährt Ihnen auf Ihrem Baukonto einen Kredit. Allerdings sollten Sie unbedingt prüfen, ob der Zinssatz variabel oder fix angesetzt ist. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird der Baukredit zur Tilgung meist in eine Hypothek mit festem Zinssatz umgewandelt.

Wenn Sie Ihr Bauvorhaben mit einer Hypothek finanzieren, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Bei Baubeginn erhalten Sie eine Auszahlung der gesamten Summe auf das Baukonto oder gestaffelte Auszahlungen über die gesamte Bauzeit hinweg. Je nach Bank gibt es verschiedene Arten von Hypotheken. Die Amortisation beginnt in der Regel erst nach dem Abschluss der Bauarbeiten. Der Vorteil: Eine Festhypothek sichert Sie gegen steigende Zinsen ab.

Ihren Traum verwirklichen

Voraussetzungen

  • Mindestalter zwischen 18 – 21 Jahren je nach Finanzinstitution.
  • Schweizer Staatsangehörigkeit oder gültige Aufenthaltsbewilligung mit Wohnsitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein.
  • Regelmässiges Einkommen aus einem ungekündigten, unbefristeten Arbeitsverhältnis.
  • Tragfähigkeit des Kredits muss gewährleistet sein, er darf nicht zur Überschuldung führen.

Chancen

  • Ein Privatkredit bietet bei Bedarf die Möglichkeit einer Erhöhung während der Laufzeit.
  • Zinssatzerhöhungen sind während der Laufzeit ausgeschlossen, insofern ein fixer Zinssatz vereinbart wurde!
  • Fixe Konditionen erlauben eine optimale Budgetplanung.
  • Der Verwendungszweck muss nicht angegeben werden und ist frei wählbar.

Risiken

  • Privatkredit kann zu finanziellen Problemen oder Überschuldung führen, insofern sich die finanzielle Situation durch unerwartete Ereignisse verändert. Banken bieten meist nur Schutz bei Unfall und Krankheit.
  • Privatkredite haben in der Regel einen variablen Zinssatz.
  • Meistens sind vergleichsweise niedrige Beträge, zum Beispiel bis 100'000,- CHF, verfügbar.
  • Privatkredite haben mehrheitlich einen höheren Zinssatz als Hypotheken oder Baukredite.

4 Schritte zum Privatkredit

  1. Kreditbedarf festlegen
  2. Überblick verschaffen und Angebote einholen
  3. Expertenmeinungen einholen
  4. Kredit beantragen

4 wichtige Fragen

  • Welche Voraussetzungen muss ich zur Aufnahme eines Privatkredits mitbringen?
  • Wie kann ich einen passenden Kredit für meinen persönlichen Traum sichern?
  • Welche Konditionen von Zinssatz und Laufzeit erlauben eine optimale Budgetplanung?
  • Wie verläuft die Abzahlung beziehungsweise die Tilgung des Kredits?

Tipps & Tricks

  • Voraussetzungen Ihre Kreditfähigkeit wird geprüft. Besonders relevant ist, dass keine Betreibungen und eine feste Anstellung seit mindestens drei Monaten vorhanden sind.
  • Laufzeit Meist individuell wählbar. Ein Privatkredit beginnt mit der Unterschrift. Die Gültigkeit kann allerdings innert 14 Tage widerrufen werden.
  • Rückzahlung Je nach Anbieter variieren die Rückzahlungsmodelle. Von Vorteil sind monatlich gleichbleibende Raten und die Möglichkeit zusätzliche Zahlungen beziehungsweise die Option einer sofortigen Kreditablösung.
  • Betragslimite In der Regel hat ein Privatkredit eine vergleichsweise niedrige Limite, zum Beispiel bis 100'000,- CHF.
  • Zinssatz Je nach Kreditinstitut sind die Konditionen variabel. Ein fixer Zinssatz ist von Vorteil und schützt den Verbraucher vor plötzlichen Zinserhöhungen. Die Zinskosten sind häufig in den monatlichen Raten enthalten.