Bätterkinden
Nobles auf den Tisch für alle Sinne in Bätterkinden

Bei Nobile Catering in Bätterkinden kann Spitzengastronomen aus aller Welt über die Schulter geschaut werden

Fränzi Rütti-Saner (Text)und Hanspeter Bärtschi (bilder)
Drucken
Teilen
Eine der Apéro-Speisen: Junge Kartoffeln mit Sourcream und einer Spur Kaviar.

Eine der Apéro-Speisen: Junge Kartoffeln mit Sourcream und einer Spur Kaviar.

Die Vorbereitungen haben erst begonnen, beim Besuch am Freitagnachmittag bei Nobile Catering in Bätterkinden. Das grosse «Pranzo Stellato» – das himmlische Gastmahl mit den beiden italienischen Zwei-Sterne-Michelin-Köchen Nicola und Pierluigi Portinari steht an. Bereits ist Marcello, einer der Mitarbeiter der Italiener, per Zug angereist. Er hat mit den ersten Handgriffen fürs Menu heute Mittag begonnen: Gänseleberstreifen schneiden; die Füllung der Ravioli in Formen abfüllen.

«Die italienische Küche ist unsere Passion, und deshalb möchten wir unseren Kunden die Besten aus diesem Land vorstellen», sagt dazu Willi Schmutz, Mitinhaber und einer der Gründer von Nobile Catering. Zusammen mit seinen drei Kollegen Martin Schwarz, Alexander Schams und Jürg Schori hat er sich in der kleinen Berner Gemeinde der Spitzengastronomie verschrieben. Nicht nur im Catering-Bereich. Bekannt ist, dass bei Nobile auch High-Class-Schokolade hergestellt wird. Schwarz und Schmutz tüfteln hier die aussergewöhnlichsten und betörendsten Pralinenkompositionen aus und haben damit grossen Erfolg.

Doch angefangen habe bei Nobile alles mit Catering. «Es ist unser Hauptbereich», sagt Schmutz und führt durch die weitreichenden Räume in der Bätterkinder Krone, wo das Unternehmen eingerichtet ist. Bei einem Besuch in Lonigo bei Vicenza habe er das Restaurant «La Peca» der beiden Brüder kennengelernt und sei mit ihnen ins Gespräch gekommen, berichtet Schmutz weiter. «Sie haben sich ohne Umschweife bereit erklärt, bei uns ein sechsgängiges Menu zu kochen. Einzig die Apérohäppchen kommen von Nobile. Alles andere ist Sache der Italiener.»

Rund sechzig Personen werden heute bedient. Sie alle haben sich angemeldet und zahlen 140 Franken pro Person, inklusive Getränke. Buon Appetito!

Aktuelle Nachrichten