Euro 2012
Nach dem EM-Aus der Holländer: «Bert, was jetzt?»

Das Aus der Holländer von der diesjährigen Fussball-Bühne ist definitiv. Die Medien berichteten bereits nach dem zweiten Gruppenspiel vom Debakel. Nun bilanzieren sie über das «hopeloos mislukte toernooi».

Drucken
Teilen
Die schlechteste EM aus holländischer Sicht
5 Bilder
«Ook het laatste duel tegen de Portugezen gaat verloren. Euro 2012 is voobij.» So «De Volkskrant» traurig
Das «Algemeen Dagblad» betitelt die Euro 2012 als schlechteste EM überhaupt.
Freude dafür in Deutschland
«Dänen haben wir's aber gezeigt» titelt 11.freunde.de

Die schlechteste EM aus holländischer Sicht

Screenshots

«Afgeschminkt – Oranje druipt af na hopeloos mislukt toernooi», so titelt die Ausgabe von «De Telegraaf» am Montagmorgen nach dem frühen Aus der Holländischen Nationalelf. Frei übersetzt: Holland kann sich den Traum abschminken: Das Team schleicht nach einem hoffnungslos missglückten Turnier ab.

Antworten fehlen offensichtlich auch den «De Telegraaf»-Journalisten. Sie fordern vom erfolglosen Holland-Coach Bert van Marwijk Anworten: «Bert, wat nu?»

Die schlechteste EM

Traurig und auf schwarzen Farbtönen gebettet schreibt «De Volkskrant»-Online auch für Nicht-Muttersprachige: «Ook het laatste duel tegen de Portugezen gaat verloren. Euro 2012 is vorbij.»

Für die Journalisten des «Algemeen Dagblad» ist die Euro 2012 gar die aus holländischer Sicht schlechteste EM aller Zeiten. (dfu)

Aktuelle Nachrichten