Lenk
Mysteriöse Brandserie an der Lenk bleibt ungeklärt

Die Brandstiftungen, die von September bis November 2010 an der Lenk im Simmental verübt wurden, bleiben ungeklärt. Der Mann, der sich deswegen in Untersuchungshaft befand, wurde nach umfangreichen Ermittlungen entlassen.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Dorf in Unsicherheit

Ein Dorf in Unsicherheit

Zur Verfügung gestellt

Eine Beteiligung an den Brandstiftungen konnte dem Mann nicht nachgewiesen werden, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Kantonspolizei Bern am Dienstag mitteilten. Die polizeilichen Ermittlungen haben keine Anhaltspunkte zu weiteren Tatverdächtigen ergeben. Die Ermittlungen gehen aber weiter.

Die Brandserie begann am 3. September des vergangenen Jahres, als bei einem Feuerausbruch in einem Restaurant eine Person verletzt wurde und Schaden von mehreren hunderttausend Franken entstand. Mitte September brannte dann ein Lagerschuppen.

Brandstiftung war auch die Ursache für die Feuer von Mitte Oktober bei einem Geschäftshaus und in einem Gässchen. Im November zündete schliesslich jemand noch Bettwäsche an.