Herzogenbuchsee
Middlewood-Games: 230 Sportler erobern die Mittelholz-Turnhalle

Am Samstag finden in Herzogenbuchsee erstmals die Middlewood-Games statt. Auslöser für den Grossanlass ist ein Turnfest, das bereits sechs Jahre zurückliegt. Im Jahr 2006 organisierte der Turnverein Herzogenbuchsee (TVH) das Verbandsturnfest.

Marco Wölfli
Merken
Drucken
Teilen
Matthias Stalder (links) ist Medienverantwortlicher und Thomas Uebersax OK-Präsident der ersten Middlewood Games in Herzogenbuchsee.

Matthias Stalder (links) ist Medienverantwortlicher und Thomas Uebersax OK-Präsident der ersten Middlewood Games in Herzogenbuchsee.

Marco Wölfli

Für den Verein war das Fest ein Grossanlass, der einiges an Organisationsgeschick verlangte. Vor knapp zwei Jahren fanden verschiedene Leute im TVH, es sei wieder einmal an der Zeit, etwas Grosses auf die Beine zu stellen. Dazu gehörten auch Matthias Stalder und Thomas Uebersax. Zusammen mit anderen Vereinsmitgliedern bildeten sie ein Organisationskomitee, das die Middlewood-Games plante.
46 Fünferteams treten an
«Die Veranstaltung ist eine Mischung aus der TV-Sendung ‹Schlag den Raab› und dem ‹Superzehnkampf›, erklärt Uebersax, der als OK-Präsident amtet. An den Middlewood-Games - der Name bezieht sich auf die Mittelholzhalle als Austragungsort - treten 46 Teams gegeneinander an. Die Fünferteams mit mindestens zwei Frauen messen sich in sportlichen Wettkämpfen und Geschicklichkeitsspielen. Welche Disziplinen dies genau sind, wollen die Organisatoren noch nicht verraten: «Wir wollen die Spannung erhalten», sagt der Medienverantwortliche Matthias Stalder und Uebersax ergänzt: «ausserdem sollen alle Teams mit der gleichen Ausgangslage starten.»

Ideen für Spiele zu finden sei die leichteste Aufgabe gewesen, betonen sie einhellig. «Aus über 50 Spielen haben wir die besten ausgewählt und natürlich auch getestet», sagt Uebersax. Die Mischung aus Spektakel und Unbekanntem ist scheinbar ein Zugpferd. Innert kürzester Zeit meldeten sich 46 Teams an, die um den Hauptpreis, ein Wochenende im Europapark, kämpfen. Die Teams kämen aus der ganzen Region, erzählt Uebersax. Viele rekrutierten sich aus anderen Turn- und Sportvereinen. Die Premiere der Middlewood-Games findet aber nicht nur bei den Teilnehmern, sondern auch bei den Sponsoren grossen Anklang. Eine Garage stellt sogar ein Auto zur Verfügung, welches die Halbfinalisten so weit wie möglich ziehen müssen.
Auch die Gemeinde Herzogenbuchsee freut sich über den Grossanlass, wie «Sportminister» Kurt Grossenbacher (BDP) sagt: «Die Middlewood-Games sind eine gute neue Idee. Deshalb erlässt die Gemeinde dem Turnverein auch die Hallenmiete von 500 Franken.» Er selber werde auch vor Ort sein, sagt Grossenbacher. Allerdings nur als Zuschauer: «Als Teilnehmer bin ich mit meinen 60 Jahren wohl zu alt.»
Auch 48 Stunden vor dem Grossanlass bleiben die Organisatoren gelassen. «Wir sind gespannt auf die Rückmeldungen der Teilnehmer und der Besucher», so Uebersax. Seine einzige Sorge gilt dem Zeitplan: «Die Teams müssen diszipliniert und zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.» Und sollte etwas schief gehen, werden sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, ist Stalder überzeugt: «Wahrscheinlich wird nicht alles perfekt klappen. Aber wir haben 50 motivierte Helfer, auf die wir zählen können.»