Islamische Glaubensgemeinschaft
Langenthals Muslime geben den politischen und rechtlichen Kampf auf

Seit rund einem Monat ist klar: Auf dem Flachdach an der Bützbergstrasse 101a im Langenthaler Westquartier gibt es kein Minarett. Nach gut sechs Jahren politischen und rechtlichen Auseinandersetzungen gab die Islamische Glaubensgemeinschaft Langenthal den Kampf auf.

Samuel Thomi
Drucken
Teilen
Gebaut wird offenbar schon an der Bützbergstrasse, doch das Minarett kommt nicht. Für Medienanfragen ist derzeit niemand zu erreichen bei der Islamischen Glaubensgemeinschaft Langenthal.sat

Gebaut wird offenbar schon an der Bützbergstrasse, doch das Minarett kommt nicht. Für Medienanfragen ist derzeit niemand zu erreichen bei der Islamischen Glaubensgemeinschaft Langenthal.sat

Trotz anfänglicher Bewilligung von Stadt und Kanton verzichtet sie nach der zweitinstanzlichen Ablehnung des Baugesuchs durch das bernische Verwaltungsgericht auf einen Weiterzug ans Bundesgericht.

Seither ist es ruhig geworden um die Xhamia e Langenthalit, wie sich die Islamische Glaubensgemeinschaft Langenthal (IGGL) auch nennt. Überraschend still sogar. Der umtriebige Präsident der Langenthaler Muslime jedenfalls, Mutalip Karaademi, ist für die Medien nicht mehr zu erreichen. Bis zum Entscheid des Verwaltungsgerichts suchte er dagegen mitunter von sich aus die Öffentlichkeit; lud zum Tag der offenen Moschee, öffnete für Pressevertreter schon mal die Tore für einen Besuch des Freitagsgebets oder gab Interviews. Erst kürzlich lud er lokale Medien mit Gemeindemitgliedern sogar zum Blutspenden ein.

Doch seit vier Wochen reagiert Mutalip Karaademi weder auf Anrufe noch auf SMS. Auch ein persönlicher Brief mit klärenden Fragen respektive einem Gesprächsangebot blieb unbeantwortet. Während ein anderes IGGL-Vorstandsmitglied in den letzten Tagen mehrfach versprach, zum Präsidenten Kontakt herzustellen, will auch der Anwalt der IGGL nicht mehr sagen als Ende April in besagter Medienmitteilung stand. Daniel Kettiger betont auf Nachfrage, beim massgeblichen Entscheid nicht an der Vorstandssitzung seiner Klientin zugegen gewesen zu sein.

Was wird seit Monaten gebaut?

Mangelnden Zugang zur IGGL beklagt auch Daniel Zingg. Der Minarett-Gegner der ersten Stunde aus Bollodingen ist Pressesprecher des Langenthaler «Aktionskomitees ‹Stopp Minarett›». «Wir haben probiert mit den Herren Karaademi und Kettiger Kontakt aufzunehmen», erklärt Zingg auf Anfrage. «Einerseits wollen wir wissen, was in der Liegenschaft an der Bützbergstrasse seit Monaten gebaut wird, andererseits sind wir mit der von der IGGL genannten Begründung für den Verzicht des Weiterzugs ans Bundesgericht nicht einverstanden.»

Die IGGL schrieb, mit ihrem Verzicht auf einen Weiterzug löse sie das Versprechen ein, das Minarett nicht zu bauen, wenn es den Langenthaler Bauvorschriften widersprechen sollte und dies eine Justizbehörde festhält. Während Kettiger nur eine unbefriedigende Antwort gegeben habe, sei Karaademi auch für das Aktionskomitee seit Wochen nicht erreichbar. «Ich habe ein etwas krummes Gefühl im Bauch. Wir fragen uns, wo die Leute sind, waren sie bisher doch stets um gute öffentliche Auftritte bemüht.»

Ein Augenschein vor Ort bestätigt, dass im Innern der Liegenschaft gebaut wird. Was genau, bleibt dem Betrachter jedoch verborgen. Denn die Fenster sind mit Packpapier abgedunkelt. Und Medienanfragen, das steht auch eindringlich an der Tür, sind an Anwalt Kettiger zu richten.

Erlaubnis für Kuppel

Bislang erhielt die IGGL einzig die Erlaubnis, die Fenster auszuwechseln und für die bessere Beleuchtung des Innenraums eine Kuppel auf dem Dach zu bauen. Der zweite Dachaufbau, jener eines Minaretts, wurde dagegen kürzlich als zonenfremd abgelehnt. Ebenso wurde der IGGL schon früher untersagt, den Gebetsraum wie einst beantragt, auszubauen.

Auch Stadtpräsident Thomas Rufener hat von der IGGL seit dem Verzicht auf den Weiterzug des Minarett-Streits vor Bundesgericht ebenfalls nichts mehr gehört. Er bestätigt aber, vom «Stopp Minarett»-Komitee wegen des Innenausbaus angegangen worden zu sein.

Aktuelle Nachrichten