Langenthal bewegt
Langenthaler erlebten bewegte Tage mit einem Bundesrat

Bravo: Während dreier Tage sammelten die Langenthaler rekordverdächtig Bewegungsminuten. Mit dabei Bundesrat Johann Schneider-Ammann.

Julian Perrenoud
Merken
Drucken
Teilen
Bundesrat Johann Schneider-Ammann durchschneidet das Band zur OL-Route. fotos: Felix Gerber

Bundesrat Johann Schneider-Ammann durchschneidet das Band zur OL-Route. fotos: Felix Gerber

Solothurner Zeitung

264000 und 5046. Das sind zwei Zahlen, die den Organisatoren von «langenthal.bewegt» Freude bereiten. Die erste steht für die gesammelten Bewegungsminuten von Donnerstag bis Samstag im Direktduell mit Grenchen und Bettlach. Die zweite Zahl steht für die Sportbegeisterten, die sich für Langenthal eingetragen, Kilometer abgestrampelt, sich ins kalte Wasser gestürzt und Bälle ins Tornetz geschlagen haben. Ein beeindruckender Wert, den die Stadt, blättert man in den Geschichtsbüchern, noch nie erreicht hat.

Lediglich gegen Brig 2008 waren es mit 392000 mehr Minuten – dafür aber an sechs Tagen. Die beteiligten Vereine und das OK sind sich sicher: Zum Erfolg beigetragen habe das breite Angebot und das super Wetter. Letzten Samstag nun klangen Sport und Spiele aus. Ein Augenschein.

Musterplatz: Bundesrat zu Fuss

Beinahe unbemerkt mischt er sich unters Volk, am Startplatz des neuen, festen Postennetzes des Orientierungslaufs: Johann Schneider-Ammann schlendert um die Ecke, ohne Eskorte, ohne Bodyguards, dafür in Freizeithose und Hemd. Die Lobeshymne seines Vorredners Erich Stöckli, Präsident der Orientierungslaufvereinigung Langenthal und einzige Person im Anzug, entkräftet der Bundesrat sogleich: «Das ist viel zu viel der Ehre für mich.»

Schneider-Ammann gibt das Lob an Hansruedi Wyss weiter, dem Mister «langenthal.bewegt» sozusagen. Der prominente und doch vertraute Ehrengast erzählt davon, wie er selber mal begeistert im OL mitlief, im Bundeshaus aber die Sportart wechseln musste: «Ich bin jetzt im Boxsport aktiv. Keine Vereine, jeder gegen jeden.» Er wirkt gelöst, obwohl er heute schon eine Dampfschiff-Einweihung und die FDP-Delegiertenversammlung hinter sich gebracht hat.

Choufhüsi: Bälle fliegen

Eine der neuen OL-Routen ist ihm gewidmet – die längste. Da ihm sein Amt kaum Zeit für Sport lasse, werde er erst einmal mit der kleinen, vier Kilometer langen Strecke beginnen. «Die grosse Route schaffe ich auch noch, wenn ihr die Anlage lange genug stehen lässt.» Nun stehen die OL-Läufer Spalier, der Bundesrat schreitet zum Start, um das rote Band zu zerschneiden. Tambouren wirbeln. Das Band fällt. Die Läufer rennen los.

Auf dem Gummiboden hetzen Buben und Mädchen dem weissen Plastikbällchen hinterher, ein Pass, ein Schuss, Tor. Unihockey steht als Letztes in der Marktgasse auf dem Programm. Draussen warten zwei Männer in der Sonne, beide sind sich einig: «Dieses Jahr, das war super!» Zuvor flogen in dieser Zelthalle schon Fuss- und Handbälle, Judoka und Schwinger durch die Luft. Auch Kunstturner, Leichtathleten und Street Dancer sammelten an den Vortagen fleissig Bewegungsminuten.

Kreuzfeld: Mitten im Zentrum

Im Zweijahresturnus bieten die Organisatoren beim Kreuzfeld und Stadion Hard für die Bevölkerung ein breites Sportangebot. Pistolenschiessen steht an, Street Soccer auf dem roten Platz und Lacrosse auf der nahen Wiese. Die Sportart, die ursprünglich von Indianern stammt, ist quasi Hockey in der Luft, gut ein Dutzend Spieler üben sich gerade in diesem hier noch unbekannten Spiel: Sie fangen faustgrosse Bälle mit an Stöcken befestigten Netzen, um sie darauf ins Tor zu schleudern. Anklang fanden hier auch die Kreativ-Spiele oder das Discgolf von Donnerstag und Freitag. Der Standort ist derart gut gelegen, dass viele spontan vorbeischauen und mitmachen.

Schwimmbad: Schlange stehen

Einen Tag früher als sonst öffnet die Badi ihre Tore, auch im Wasser können die Langenthaler ihre Bewegungsminuten sammeln. Und sie tun es fleissig: Noch am späten Nachmittag bildet sich eine lange Schlange am Eingang. Vorwiegend Junge geniessen den ersten Tag bei Sonne und kühlem Nass. Die Saison ist eröffnet, «langenthal.bewegt» zu Ende.