Langenthal
Kunsthaus Langenthal nimmt nicht an «Cantonale» teil

Das Kunsthaus Langenthal nimmt dieses Jahr aus terminlichen Gründen nicht an der kantonsübergreifenden Weihnachtsausstellung «Cantonale Berne Jura» teil.

Drucken
Teilen
Werk von Maude Schneider, das im letzten Jahr im Kunsthaus Langenthal ausgestellt wurde.

Werk von Maude Schneider, das im letzten Jahr im Kunsthaus Langenthal ausgestellt wurde.

Urs Byland

2011 hatten sieben Berner Institutionen und das interkantonale Musée jurassien des Arts in Moutier die «Cantonale Berne Jura» gegründet. Die Weihnachtsausstellung zeigte zum Jahreswechsel 2011/2012 an acht Standorten Künstlerinnen und Künstler aus den beiden Kantonen. Aus 339 Eingaben wurden damals 155 Eingaben und über 200 Werke ausgewählt.

Anmeldefrist am 24. August

Das neue Ausstellungsformat löste zahlreiche Diskussionen aus. Für das aktuelle Jahr wurden nun einige Verbesserungen vorgenommen. So ist die Ausschreibung bereits am 1. Juni lanciert worden. Seither können Künstlerinnen und Künstler ihre Dossiers einreichen.

Zur Teilnahme berechtigt sind alle professionellen Künstlerinnen und Künstler, die im Kanton Bern oder Kanton Jura wohnen, arbeiten oder zu einer der beiden Kunstszenen gehören. Die Jurierung wird Mitte September stattfinden. Eingabeschluss ist der 24. August.

Neben dem Pausieren Langenthals gibt es weitere Änderungen bei den teilnehmenden Institutionen. Neu dazugestossen ist für dieses Jahr La Nef in Le Noirmont. Marks Blond beteiligt sich jedoch nicht mehr. (mgt)

Aktuelle Nachrichten