Budget 2015
Kreisgemeinde Weiningen genehmigt alle Budgets ohne Einwand

Alle Budgets für das Jahr 2015 der Kreisgemeinde Weiningen wurden von den anwesenden Stimmberechtigten ohne Gegenstimme angenommen.

Drucken
An der Kreisgemeindeversammlung wurde über die Budgets 2015 abgestimmt (Symbolbild).

An der Kreisgemeindeversammlung wurde über die Budgets 2015 abgestimmt (Symbolbild).

zvg

Der Steuerfuss der Oberstufenschulgemeinde Weiningen bleibt mit 15 Prozent gleich wie im Vorjahr. An der Kreisgemeindeversammlung genehmigten die 58 anwesenden Stimmberechtigten aus den Gemeinden Unterengstringen, Weiningen, Geroldswil und Oetwil das Budget 2015 ohne Gegenstimme. Es wird mit einem Aufwandüberschuss von 576 100 Franken gerechnet. Investitionen sind für das kommende Jahr keine geplant. Auch der Voranschlag des Friedhofverbandes wurde einstimmig genehmigt. Dieser weist gegenüber dem Vorjahr einen Mehraufwand von fast 23 000 Franken auf. Dies aufgrund einer neuen Namenswand, die erstellt werden soll.

Auch das Budget 2015 der reformierten Kirchgemeinde Weiningen wurde ohne Gegenstimme verabschiedet. Der Steuerfuss bleibt mit 11 Prozent gleich wie im Vorjahr. Ausserdem weist das Budget für das nächste Jahr einen Aufwandsüberschuss von knapp 166 000 Franken aus. Den Zuwendungen für gemeinnützige Projekte von rund 46 000 Franken wurde zugestimmt. Es sind Investitionen für die erste Teilsanierung des Kirchenzentrum Geroldswil mit einer Ausgabe von 478 000 Franken geplant. Ausserdem wurde der Ersatz der Heizanlage am Pfarrhaus Weiningen mit einem Betrag von 20 000 Franken veranschlagt. (Sen)

Aktuelle Nachrichten