Neues Mitglied
Kantonsrat wählt René Gutknecht zum neuen Kommissionsmitglied

Der grünliberale Urdorfer Kantonsrat René Gutknecht wird vom Kantonsrat in die Kommission für Planung und Bau (KPB) gewählt. Gutknecht ersetzt dort den GLP-Vertreter Andreas Hasler, der zurückgetreten war.

Drucken
Teilen
René Gutknecht wird neues Kommissionsmitglied. (Archiv)

René Gutknecht wird neues Kommissionsmitglied. (Archiv)

Limmattaler Zeitung

Gutknecht ersetzt dort GLP-Vertreter Andreas Hasler, der unter nicht restlos geklärten Umständen aus der Kommission zurückgetreten war. Gutknecht verbleibt zudem in der Aufsichtskommission über die wirtschaftlichen Unternehmen.

Der Kantonsrat besetzte gestern mehrere Sitze in Kommissionen neu. Gutknecht war der einzige unumstrittene Kandidat. Bereits im Vorfeld hatte sich die interfraktionelle Konferenz auf ihn geeinigt.

Keine gemeinsamen Wahlvorschläge

Für die restlichen Sitze waren keine gemeinsamen Wahlvorschläge zustande gekommen. Das Parlament bestimmte dennoch in stiller Wahl die von den Parteien Nominierten.

Das Ex-KPB Mitglied Hasler wurde in die Kommission für Energie, Verkehr und Umwelt gewählt. Misstöne gegen die Wahl wurden dabei seitens der FDP laut.

Die Kommission für Justiz und öffentliche Sicherheit wird neu von Barbara Steinemann (SVP, Regensdorf) präsidiert. Neues Kommissionsmitglied ist Claudio Schmid (SVP, Bülach), der wegen eines Strafverfahrens gegen seine Person aus der Justizkommission zurücktreten musste. Die SP meldete gegenüber Steinemann und Schmid Bedenken an. (mir)