Niiederbipp
Kanton schliesst das Haus Tobias Knall auf Fall

Von einem Tag auf den anderen schliesst die Berner Gesundheitsdirektion ein Behinderten-Heim in Niederbipp. Die Aufsichtsbehörde hat im Heim offenbar gravierende Missstände festgestellt.

Drucken
Teilen
Haus Tobias: Der Kanton macht das Heim dicht.

Haus Tobias: Der Kanton macht das Heim dicht.

AZ

Niederbipp Das Haus Tobias in Niederbipp, ein Heim für behinderte Erwachsene, wurde vom Kanton per Ende 2010 geschlossen. «Die vom Alters- und Behindertenamt verfügte Schliessung erfolgte nach Abklärungen über eine aufsichtsrelevante Anzeige», heisst es in einer gestern Abend versandten Mitteilung der Gesundheits- und Fürsorgedirektion (GEF). «Bei einem Besuch vor Ort stellten wir fest, dass wir das Haus schliessen müssen», ergänzte Claus Detreköy, Leiter Abteilung erwachsene Behinderte, auf Anfrage.

Neues Zuhause für Betroffene

Für die sechs Betroffenen sei ein neues Zuhause gefunden worden. «Für uns war wichtig, dass die Behinderten nicht zwischen Stuhl und Bank fallen», so Detreköy. Zum Schutz der betroffenen Personen erfolgten derzeit keine weiteren Informationen.

Die Homepage des Heimes ist im Internet noch aufgeschaltet. Erreichbar war jedoch weder Heimleiter Paul Ernst Cohen-Schneeberger noch seine Frau Susanna. Gemeindepräsident Manfred Cordari wurde am 30. Dezember von der GEF informiert, an der Hintergasse laufe gemeinsam mit der Kantonspolizei eine Evakuierungsaktion. «Seither habe ich nichts mehr gehört.» Negatives zur Person Cohen oder zum Haus Tobias habe er nie gehört. «Allerdings hatte ich kaum persönliche Kontakte mit Herrn Cohen.» (uz)

Aktuelle Nachrichten