Kabelnetzunternehmen
Kampf um Riehener Netz: UPC Cablecom mobilisiert Kunden

UPC Cablecom mobilisiert Kunden gegen einen Entscheid des Riehener Einwohnerrats.

Merken
Drucken
Teilen
Auf dem Riehener Kabelnetz steht ein Wechsel des Signallieferanten an.

Auf dem Riehener Kabelnetz steht ein Wechsel des Signallieferanten an.

Keystone

Das Kabelnetzunternehmen plant eine Informationsoffensive, um den Riehener Einwohnerrat davon abzuhalten, den bestehenden Vertrag zu kündigen. Dies zeigen Recherchen der «Schweiz am Sonntag». Geplant ist, dass die Gemeinden Riehen und Bettingen auf Anfang 2016 zur Firma Improware wechselt, die in einer Submission gegen die UPC obsiegt hatte. UPC will nun die Einwohner vor einer Verschlechterung des Angebots zu warnen und versucht mit der Kampagne die Kunden vor dem politischen Entscheid zu mobilisieren. Den Verdacht, politisch Einfluss nehmen zu wollen, weist die UPC in ihrem Argumentarium von sich, das der «Schweiz am Sonntag» vorliegt: Es sei ihre Pflicht, ihre Kunden zu informieren.