Gubristtunnel
Gubristtunnel nach Autobrand für 150'000 Franken repariert

Nach dem Autobrand vom Samstag, 9. Juni, sind die Reparaturarbeiten im Gubristtunnel abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 150'000 Franken, wie das Bundesamt für Strassen ASTRA am Mittwoch mitteilte. Dafür aufkommen muss der 58- jährige Unfallverursacher.

Drucken
Teilen
Der Gubristtunnel ist wieder repariert. (Archiv)

Der Gubristtunnel ist wieder repariert. (Archiv)

Keystone

Am 9. Juni war in der Röhre in Fahrtrichtung St. Gallen ein Auto in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand. Beide Tunnelröhren mussten zwischenzeitlich geschlossen werden. Beim Autobrand kam es zu Schäden an Beleuchtung, Kabelanlagen, Kabeltrassee und Verkehrsüberwachungsanlagen sowie am Fahrbahnbelag.

Diese Schäden sind nun behoben. Die Arbeiten wurden während der Nacht ausgeführt.

Aktuelle Nachrichten