Langenthal
Glückliche und weniger glückliche Frischlinge

Nachwuchs im Tierpark: Kürzlich erblickten acht Frischlinge das Licht der Welt. Fünf Junge verstarben leider. Offenbar wurde ihnen die grosse Nässe und Kälte zum Verhängnis.

Merken
Drucken
Teilen
Die Frischlinge wurden am 11. Dezember im Tierpark geboren.zvg

Die Frischlinge wurden am 11. Dezember im Tierpark geboren.zvg

Am 11. Dezember 2011 haben im Tierpark Langenthal acht kleine Wildschweine, so genannte Frischlinge, das Licht der Welt erblickt. Gemäss den Tierparkverantwortlichen ist dieses Datum eher ungewöhnlich, kommen doch die jungen Wildschweine sonst mehrheitlich im Februar/März zur Welt. Die Besucher können sich dann jeweils im Frühjahr an den verschiedenen Jungtieren erfreuen.

Da aber ihr Erzeuger, der Keiler Hardy, nicht in seinem Gehege verbleiben musste, sondern sich zusammen mit den Jungen und seinen Wildsaudamen im selben Gehege aufhalten durfte, hat die Natur sich nicht an die Wunschgeburtsdaten der Tierparkverantwortlichen gehalten. Die Jungen kamen bereits im Dezember zur Welt.

Warmer Stall

Die eine Bache habe sich für die Geburt den warmen Stall ausgesucht und so ihre Frischlinge vor Kälte und Nässe geschützt. Nun tummelten sie sich zur grossen Freude der Besucher schon munter ausserhalb des sicheren Stalles.

Weniger Glück hatten fünf Junge, die etwa eine Woche später von der anderen Bache geboren wurden. Diese verzichtete bei ihrer Niederkunft auf die angenehme Stallung und buddelte im Aussen-Gehege ein Loch. Laut den Tierparkverantwortlichen gebar sie die Jungen bei grösster Kälte und Nässe. «Leider haben das die Winzlinge nicht überlebt und sind bald darauf gestorben.» (mgt/tg)