Aefligen
Gemütliches Dorffest mit familiärem Charakter

Am Wochenende luden der Satus Turnverein Aefligen, die Schützengesellschaft Aefligen-Rüdtligen und der Jodlerklub Aefligen zum jährlichen Dorffest ein.

Andrea Flückiger
Drucken
Eindrücke vom Dorffest Aefligen
6 Bilder
Eindrücke vom Dorffest Aefligen
Eindrücke vom Dorffest Aefligen
Eindrücke vom Dorffest Aefligen
Eindrücke vom Dorffest Aefligen
Eindrücke vom Dorffest Aefligen

Eindrücke vom Dorffest Aefligen

AZ

Petrus meinte es dieses Jahr gut mit den Aefligern: Während des ganzen Wochenendes schien die Sonne – gute Voraussetzungen für das dreitägige traditionelle Dorffest, zu dem auch 2011 wieder der Satus Turnverein Aefligen, die Schützengesellschaft Aefligen-Rüdtligen und der Jodlerklub Aefligen eingeladen hatten.

Und die Leute kamen in Scharen – aus Aefligen selbst, aber auch aus den umliegenden Dörfern. Jung und Alt, Alleinstehende, Paare, Familien. Während es die Kinder vor allem zu den beiden Hüpfburgen, zum Kinderschminken, Scheiben- und Blasrohrschiessen, zur Mohrenkopfschleuder und zum Dorfbrunnen hinzog, genossen es die Erwachsenen, in den verschiedenen «Beizen» zusammenzusitzen und zu plaudern. Bei belegten Brötli, Risotto, Grilliertem und Frittiertem, Kuchen, Cakes und Torten wurde rege über die neuesten Ereignisse im Dorf und in der Welt diskutiert, in Erinnerungen geschwelgt und über Zukünftiges gesprochen. Und am späteren Abend traf man sich schliesslich im Schützensaloon, wo bis in die frühen Morgenstunden hinein viel los war.

Gemütliches Beisammensein

Wie Kaspar Kohler, der Präsident des Jodlerklubs Aefligen, berichtete, sei das Aefliger Dorffest, das früher ein riesiger Anlass mit überregionaler Ausstrahlung gewesen sei, in den vergangenen Jahren zu einem überschaubaren Fest mit familiärem Charakter geworden: «Unseren Besucherinnen und Besuchern ist vor allem das gemütliche Beisammensein wichtig. An unserem Fest kennt man immer jemanden, auch wenn man alleine hierherkommt – und man findet immer irgendwo Anschluss», so Kohler.

Schützen schauen zu den Kindern

Um auch vermehrt Familien mit Kindern anzusprechen, habe man dieses Jahr neben der Hüpfburg und dem Bungee-Salto-Trampolin auch diverse Aktivitäten speziell für Kinder aufgenommen: «Die Kleinkaliberschützen, die dieses Jahr zum ersten Mal mithelfen, haben das Kinderprogramm quasi übernommen – und sie machen es wirklich gut: Bei den Kindern kommen das Schminken und die diversen Spiele gut an.»

Aktuelle Nachrichten