Attelwil
Geht in Attelwil ein Feuerteufel um?

Ein Brand verwüstet den Geräteschuppen und einen Teil des Unterstandes der Jagdgesellschaft. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Franken. Nun erstatten die Jäger Anzeige.

Merken
Drucken
Teilen
Jagdaufseher Hanspeter Erismann zeigt die Überreste des Geräteschuppens der Jagdgesellschaft Attelwil. Martin Zürcher

Jagdaufseher Hanspeter Erismann zeigt die Überreste des Geräteschuppens der Jagdgesellschaft Attelwil. Martin Zürcher

Zofinger Tagblatt

Wehmütig betrachtet Jagdaufseher Hanspeter Erismann von der Jagdgesellschaft Attelwil die Überreste des mit viel Herzblut und in Frondienst aufgebauten Geräteschuppens. «Hier hat jemand ausserhalb der Feuerstelle ein riesiges Feuer gemacht», sagt Erismann mit Blick auf das Holzlager, in dem rund ein Ster Holz fehlt.

Noch fehlen die Beweise

Der Jagdaufseher geht nicht davon aus, dass auf ihrem Platz jemand ein Fest gefeiert hat, «denn es liegen nirgends leere Flaschen oder Abfall herum». Wie es zum Brand gekommen ist, weiss aber auch Hanspeter Erismann nicht. Vermutungen stellt er keine an, «denn es fehlen Beweise».

Am Platz der Jagdgesellschaft Attelwil hat bereits im letzten Jahr eine Person ein grosses Feuer entfacht und Schaden verursacht. Damals konnte der Mann gefasst und verzeigt werden. Auch diesmal hat die Jagdgesellschaft Anzeige erstattet, allerdings gegen unbekannt. (ran)