Bezirke Affoltern und Dietikon
Fünf Schwarzarbeiter festgenommen - Arbeitgeber angezeigt

Gleich fünf Schwarzarbeiter hat die Kantonspolizei Zürich am Montag bei Kontrollen festgenommen. Am Zürcher Hauptbahnhof, in Affoltern, in Hausen am Albis und auf einer Schlieremer Baustelle wurden sie jeweils aufgegriffen.

Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei Zürich nahm an Montag fünf Schwarzarbeiter fest. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich nahm an Montag fünf Schwarzarbeiter fest. (Symbolbild)

Keystone

Bei einer Kontrolle am Zürcher Hauptbahnhof verhaftete die Kantonspolizei Zürich am Montagmorgen einen 30-jährigen Serben, da sie feststellte, dass er sich zu lange in der Schweiz aufhält. Aufgrund seiner Arbeitskleider und Unterlagen musste die Polizei ausserdem davon ausgehen, dass er illegal arbeitet. Abklärungen führten zum Logisgeber, einem 28-jährigen Landsmann, und zum Arbeitgeber, einem 45-jährigen Schweizer. Alle Beteiligten werden wegen Widerhandlungen gegen das Ausländerrecht angezeigt.

Arbeitgeber werden allesamt angezeigt

In Affoltern am Albis sowie in Hausen am Albis nahmen Fahnder der Kantonspolizei Zürich am Montag ebenfalls je einen Schwarzarbeiter fest. Es handelte sich in beiden Fällen um Kosovaren im Alter von 25 und 36 Jahren, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Ein 36-jähriger Bulgare und ein 37-jähriger Mazedonier wurden ausserdem bei einer Kontrolle auf einer Baustelle in Schlieren festgenommen. Sie verfügten beide nicht über die nötigen Bewilligungen.

Alle Festgenommen werden im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung der Staatsanwaltschaft dem Migrationsamt zugeführt.