Basler Wahlen
Freunde werden sie wohl nie: Sarah Wyss diskutiert mit Joël Thüring

Sie gehören zu den grossen Gewinnern der Grossratswahl: die Basler Juso-Chefin Sarah Wyss und der SVPler Joël Thüring. Beide sind jung, ambitioniert und hochengagiert im Dienst ihrer Partei.

Moritz Kaufmann und Pascale Hofmeier
Merken
Drucken
Teilen

Sie schenken sich nichts: Sarah Wyss (24), Basler Jusochefin und Joël Thüring (28), Intimus von SVP-Präsident Sebastian Frehner. Beide haben am Sonntag mit der Wahl in den Grossrat ihr Ziel erreicht. Ab Februar wird im neu zusammengesetzten Parlament Joël Thüring direkt vor Sarah Wyss sitzen.

Die beiden pflegen eine leidenschaftliche politische Fehde. Im Wahlkampf kreirten die Wyss' Jungsozialisten ein Plakat, auf dem ein Mann im Neonazi-Look eine Armbinde mit dem SVP-Logo trägt – Joël Thüring erstatte prompt eine Strafanzeige.

Lesen Sie das ganze Interview morgen in der bz.