Fussball
FCB-Stürmer Breel Embolo wechselt für 25 Millionen Euro zu Schalke 04

Der Wechsel des Schweizer Supertalents Breel Embolo zum Fußball-Bundesligisten Schalke 04 ist perfekt. Das gab der Klub zum Beginn der Mitgliederversammlung am Sonntag vor etwa 10.000 Mitgliedern in der Arena bekannt.

Merken
Drucken
Teilen
Breel Embolo

Breel Embolo

KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Der 19-Jährige, der einen Fünfjahresvertrag erhält, wechselt vom FC Basel ins Ruhrgebiet, der Schweizer Meister kassiert für den Nationalspieler angeblich mehr als 20 Millionen Euro.

An dem Offensiv-Allrounder Embolo, der in Kamerun geboren wurde, waren zahlreiche Top-Klubs aus dem In- und Ausland interessiert. Aus der Bundesliga wollten auch der VfL Wolfsburg und Aufsteiger RB Leipzig Embolo verpflichten.

"Ich freue mich auf die Herausforderung Schalke", sagte Embolo in einer Videobotschaft unter dem Applaus der Schalker Fans in der Arena. Er war mit der Schweiz am Samstag bei der EURO in Frankreich im Achtelfinale im Elfmeterschießen an Polen gescheitert. Embolo war in der 58. Minute eingewechselt worden.

"Mit Breel Embolo haben wir einen hochtalentierten und bei vielen europäischen Topvereinen begehrten Angreifer für den FC Schalke 04 gewinnen können, der bereits über sehr viel internationale Erfahrung verfügt", kommentierte S04-Sportvorstand Christian Heidel.

Mit dem Transfer ist er der teuerste Spieler in der Geschichte der Schweizer Super League. Er ist nach Abwehrchef Naldo die zweite Schalker Verpflichtung für die kommende Saison. Gleichzeitig verlängerte Schalke den Vertrag mit Routinier Sascha Riether (33) um eine weitere Saison bis 2017.