Betrug
Falscher Polizist wollte Zürcher Rentnerin Geld abluchsen

Ein 23-jähriger Mann hat am Montag eine 80-jährige Frau in der Zürcher Innenstadt um eine grössere Summe erleichtern wollen. Dabei gab er sich als Polizist aus. Richtige Polizisten vereitelten seine Tat allerdings.

Drucken
Teilen
Der misstrauische Bankangestellte kontaktierte daraufhin die Polizei. (Symbolbild)

Der misstrauische Bankangestellte kontaktierte daraufhin die Polizei. (Symbolbild)

Nicole Nars-Zimmer

Wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mitteilte, hob eine 80-jährige Frau mehrere tausend Franken von ihrem Konto ab. Dem Mitarbeiter einer Bank im Kreis 1 erzählte sie, dass ihr ein Polizist dazu geraten habe. Sie solle das Bargeld an einem sicheren Ort deponieren.

Der misstrauische Bankangestellte kontaktierte daraufhin die Polizei. Zivile Fahnder folgten der Frau und konnten einen 23-jährigen «Berufskollegen» verhaften, als dieser das Couvert mit den Banknoten einstecken wollte.

Aktuelle Nachrichten