Super League
Embolo offensiv der beste Basler bei der Niederlage gegen GC

Im Spitzenkampf gegen die Grasshoppers hätte der FC Basel zwei Penaltys erhalten müssen. Beide bekam er nicht, an beiden Aktionen war Breel Embolo beteiligt, der offensiv die beste Leistung seitens des FCB auf den Platz brachte.

Sebastian Wendel
Merken
Drucken
Teilen
Breel Embolo musste auch gegen GC einiges wegstecken, tat dies aber mit Bravour.

Breel Embolo musste auch gegen GC einiges wegstecken, tat dies aber mit Bravour.

Keystone
Tomás Vaclik: Note 4,5 Sieht beim 0:2 unglücklich aus, auch wenn kein klarer Fehler ersichtlich ist. Dank ihm geht der FCB nur mit zwei Toren Rückstand in die Pause.
14 Bilder
Michael Lang: Note 4 Wie immer sehr engagiert und einsatzfreudig. Hatte seine liebe Mühe mit Caio, konnte dafür Offensiv einige Akzente setzen.
Marek Suchy: Note 3,5 Hatte grosses Pech beim 0:2, als der Ball vom Pfosten an sein Knie und von dort ins Tor prallte. Liess sich beim 2:3 von Dabbur vernaschen.
Manuel Akanji: Note 4,5 Wie erwartet erhielt er den Vorzug vor Hoegh. War in der insgesamt schwachen FCB-Viererabwehrkette noch der Beste.
Behrang Safari: Note 4 Wie Lang auf der anderen Seite hatte auch der Linksverteidiger Mühe. Der schnelle Yoric Ravet bereitete dem Schweden vor der Pause Probleme.
Mohamed Elneny: Note 5 Noch einer der besseren in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang mit viel Offensivdrang, nahm Kuzmanovic die Führungsrolle im Zentrum ab.
Zdravko Kuzmanovic: Note 3 In der ersten Halbzeit ein Ärgernis: Viele Fehlpässe, viele Ballverluste im 1 gegen 1. Ihm fehlen Selbstvertrauen und Spielpraxis.
Davide Callà: Note 4,5 Ein Tor und ein Assist am Tag seiner Vertragsverlängerung – was will man mehr? Vielleicht mehr Einfluss auf das Spielgeschehen im Rest der Partie.
Luca Zuffi: Note 3,5 In der ersten Halbzeit praktisch inexistent. Steigerte sich wie die ganze Mannschaft nach dem Pausentee, blieb insgesamt aber blass.
Jean-Paul Boëtius: Note 3,5 Der Holländer hat viele Anlagen, ist aber völlig aus dem Rhythmus. Er zieht die Kür der Pflicht vor, muss mehr zum Teamplayer werden.
Breel Embolo: Note 5 Tor zum 2:2 und in beide Szenen involviert, in denen der FCB keinen Penalty erhielt. Ein steter Unruheherd und offensiv klar der beste Basler.
Taulant Xhaka: keine Note Kam in der 72. Minute für Kuzmanovic, nachdem er überraschend auf der Ersatzbank begann. Brachte Schwung und Rasse.
Albian Ajeti: keine Note Kam in der 82. Minute für Boetius. Zu kurz im Einsatz für eine Benotung.
Adama Traoré: keine Note Kam in der 87. Minute für Safari. Zu kurz im Einsatz für eine Benotung.

Tomás Vaclik: Note 4,5 Sieht beim 0:2 unglücklich aus, auch wenn kein klarer Fehler ersichtlich ist. Dank ihm geht der FCB nur mit zwei Toren Rückstand in die Pause.

ZVG