Zürich
Ein herrenloser Koffer und ein paar Zufälle: Polizei fasst Diebin

Zürcher Stadtpolizisten sind in der Nacht auf Mittwoch zu einem herrenlosen Koffer gerufen worden. Verschiedene Zufälle führten sie dann zu einer mutmasslichen Diebin, wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte.

Drucken
Teilen
Der Koffer stand ohne Besitzer herum. (Symbolbild)

Der Koffer stand ohne Besitzer herum. (Symbolbild)

Keystone

Kurz vor 3 Uhr in der Nacht auf Mittwoch wurde in einer Bar im Zürcher Stadtkreis 1 ein Koffer deponiert. Als unverzüglich ausgerückte Stadtpolizisten mit dem herrenlosen Koffer auf ihre Regionalwache zurückkehrten, meldet dort gerade ein Mann den Diebstahl seines Koffers.

Ihm war zufällig jener Koffer abhanden gekommen, den die Polizisten gerade aus der Bar mitbrachten. Zusammen mit dem Eigentümer des aufgebrochenen Koffers stellten die Polizisten fest, dass darin zwar verschiedene Gegenstände fehlten, sich darin aber auch zusätzliche Sachen befanden.

Kurz darauf wurden dieselben Stadtpolizisten auf der Bahnhofbrücke zufällig von Passanten angehalten und auf eine sich merkwürdig verhaltende Frau aufmerksam gemacht. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten, dass die 48-jährige Rumänin eine Umhängetasche trug, die zu den fehlenden Sachen aus dem Koffer gehörte, und dass sie den Pass des Koffereigentümers bei sich hatte. Die Frau wurde gleich festgenommen.

Aktuelle Nachrichten