bz-Adventskalender
Dieser Zahnarzt hat schon mal ein Weihnachtsfest gerettet

Am Weihnachtsmorgen um 9 Uhr erledigt er Administratives. Silvan Hersberger (35) aus Basel erzählte Dean Fuss von seinen Weihnachtserinnerungen als Zahnarzt.

Drucken
Teilen
Silvan Hersberger kümmert sich in seiner Praxis in Frenkendorf auch an Weihnachten um Patienten.

Silvan Hersberger kümmert sich in seiner Praxis in Frenkendorf auch an Weihnachten um Patienten.

Kenneth Nars

«Es war an Heiligabend vor ein paar Jahren, als ein blutendes und schreiendes Kind mit seinen Eltern bei mir in der Praxis in Frenkendorf stand. Das Mädchen hatte sich einen Schneidezahn ausgeschlagen. Ich habe den Zahn erfolgreich replantieren können, was in so einem Fall nicht selbstverständlich ist. Für das Mädchen war das Weihnachtsfest gerettet.

In der Zeit von Weihnachten und Neujahr gibt es relativ viel Handlungsbedarf bei Notfällen. Weil ein Grossteil der Zahnarztpraxen die Brücke macht, würde es für den Patienten häufig zu lange dauern, bis die Stammpraxis wieder geöffnet ist.

Durch die Woche und über Sonn- und Feiertage leisten wir Zahnärzte der Zahnärztegesellschaft SSO im Turnus Notfalldienst. Grundsätzlich bedeutet das, dass wir auf Pikett sind – also telefonisch erreichbar und innert kurzer Zeit in der Praxis bereitstehen müssen. Ich verbringe meine Notfalldienste zwischen Weihnachten und Neujahr trotzdem in der Praxis. Solange keine Behandlungen anstehen, kann ich dann das Administrative erledigen. Beispielsweise den Jahresabschluss.

Speziell in Erinnerung geblieben ist mir aber ein Notfall an einem normalen Sommertag: An einem Freitagabend musste ich einen Mann mit starken Zahnschmerzen behandeln, der am nächsten Tag geheiratet hat. Ich habe dann als Dankeschön eine Hochzeitskarte erhalten.»

Aktuelle Nachrichten