SBB-Linie
Die Wiedergeburt einer Bahnlinie?

Die für den Personenverkehr stillgelegte SBB-Bahnlinie zwsichen Koblenz und Laufenbrug soll wieder in Betrieb genommen werden.

Angelo Zambelli
Merken
Drucken
Teilen
Bahnhof Koblenz

Bahnhof Koblenz

Aargauer Zeitung

1994 hat die SBB die Linie Koblenz–Laufenburg aus Rentabilitätsgründen für den Personenverkehr aufgehoben. Seither verkehren nur noch Güterzüge auf diesem Abschnitt der Rheintalstrecke. Der Bus wird nicht von allen Reisenden als gleichwertiger Ersatz empfunden.

In einer am 21.September eingereichten Interpellation stellen die SP-Grossrätin Astrid Andermatt (Lengnau) und ihr Parteikollege Jürg Caflisch (Baden) dem Regierungsrat Fragen im Zusammenhang mit der Wiederinbetriebnahme der Bahnverbindung Basel–Winterthur. In der Interpellation wird festgehalten, das Interesse an der Wiederinbetriebnahme sei sowohl von Basel als auch von Winterthur/St.Gallen vorhanden. Wenig bis gar kein Interesse würden die SBB und der Kanton Aargau zeigen. Die Sektion öffentlicher Verkehr des Kantons Aargau weise lediglich darauf hin, man solle die Hochrheinstrecke auf deutscher Seite benutzen.

Damit wollen sich Andermatt und Caflisch nicht zufriedengeben: Sie fragen den Regierungsrat an, ob der Kanton bereit sei, mit den an die Linie angrenzenden Kantonen über eine Wiederinbetriebnahme zu verhandeln, und ob es ein Ziel des Regierungsrates sein könnte, die Finanzierung nicht wie üblich nach der Streckenlänge auf dem jeweiligen Kantonsgebiet zu führen, sondern auch die Interessenlage von Winterthur und Basel einzubeziehen.