bz-Adventskalender
Die Türchen öffnen sich 2013 für die «weihnächtlichen» Berufe

Was machen Sie an Weihnachten? Der Durchschnittsbürger feiert mit seiner Familie, doch es gibt auch viele, die während den Feiertagen regelmässig arbeiten müssen. Die bz erzählt bis Weihnachten Tag für Tag die Geschichte solcher Menschen.

Merken
Drucken
Teilen

Weihnachtsaktion Nach dem Erfolg des bz-Adventskalenders über die Geschichte Liestals im vergangenen Jahr will die Redaktion auch diesmal wieder ihre Leser mit einem weihnachtlichen Thema Tag für Tag vom ersten Advent bis zum Heiligabend (mit Ausnahme der Sonntage) auf das kommende Christfest einstimmen.

Dieses Jahr geht es allerdings nicht um ein historisches, sondern um ein ganz aktuelles Thema: Hinter jedem Türchen verbirgt sich das Porträt eines Menschen, der in seinem Beruf regelmässig oder sporadisch an Heiligabend, Weihnachten oder am Stephanstag arbeiten muss.

Die Tage repräsentieren dabei die vollen Stunden eines Tages, vom 1. bis zum 24. Dezember, also von 1 Uhr bis 24 Uhr, sodass im Laufe der Adventszeit das winterliche Kaleidoskop eines weihnachtlichen Arbeitstages zusammenkommt.

In den Tagen bis Heiligabend werden wir den Lesern unter anderem Weihnachtserinnerungen von Feuerwehrmännern, Taxifahrern, Gastwirten, Zahnärzten, Radiomoderatoren, Bäckern und Pfarrern näherbringen. (bob)