Stadtrat
Die EVP der Stadt Zürich empfiehlt Marco Camin zur Wahl in den Stadtrat

Um den Sitz von Martin Vollenwyder kämpfen Marco Camin (FDP), Daniel Hodel (GLP), AL-Gemeinderat Richard Wolff und der parteilose Toni Stadelmann. Die EVP der Stadt Zürich empfiehlt Marco Camin. Die Ersatzwahl findet am 3. März statt.

Merken
Drucken
Teilen
Die EVP empfiehlt Marco Camin zur Wahl in den Stadtrat.

Die EVP empfiehlt Marco Camin zur Wahl in den Stadtrat.

Zur Verfügung gestellt

Die EVP habe sich für Marco Camin ausgesprochen, um ein gewisses Gleichgewicht in der städtischen Politik zu wahren. Dies teilte die Partei in der Nacht auf Dienstag mit.

Zudem sei die Stadt Zürich mit der "Koalition der Vernunft", zu der die gemässigten Mitglieder der FDP bisher sehr positive Beiträge geleistet hätten, gut gefahren.

Der Zürcher Stadtrat setzt sich zusammen aus 4 SP-Mitgliedern, 2 FDP-Mitgliedern, 2 Vertretern der Grünen und 1 CVP-Vertreter. Die SVP versucht seit Jahren vergeblich, ihren 1990 verlorenen Sitz zurückzugewinnen.

Um den Sitz von Martin Vollenwyder kämpfen ausser Marco Camin Kantonsrat Daniel Hodel (GLP), AL-Gemeinderat Richard Wolff und der parteilose Toni Stadelmann.