Basel
Der Roche-Turm ist bereits 60 Meter gross – 20 davon unter der Erde

Ein Rundgang über die Roche-Baustelle zeigt: Die Arbeiten kommen gut voran. Der Terminplan und die Kosten von rund 550 Millionen Franken können voraussichtlich eingehalten werden.

Janine Müller
Merken
Drucken
Teilen
Der Roche-Turm ist im Bau.
10 Bilder
Der Roche-Turm wächst in die Höhe.
Der Roche-Turm wächst in die Höhe.
Der Roche-Turm wächst in die Höhe.
Der Roche-Turm wächst in die Höhe.
Claus Herrmann, Projektleiter Bau 1, erklärt den Medien vor Ort die Baustelle.
Der Innenausbau kommt ebenfalls vorwärts.
Der Innenausbau kommt ebenfalls vorwärts.
Der Innenausbau kommt ebenfalls vorwärts.
Der Innenausbau kommt ebenfalls vorwärts.

Der Roche-Turm ist im Bau.

Kenneth Nars

Im März 2011 war Baubeginn des höchsten bewohnbaren Gebäudes der Schweiz. Der Roche-Turm «Bau 1» ist seither bereits 60 Meter gewachsen. 20 Meter unter der Erde, 40 Meter darüber. Während über der Erde die Arbeiter daran sind, den Rohbau zu erstellen, werden unter der bereits Abwasserleitungen und andere Installationen fertiggestellt.

Technische Details und Funktion

Technische Daten und Kosten:
- 41 Stockwerke (oberirdisch), 178 Meter hoch
- Bruttogeschossfläche (oberirdisch) 74'200 Quadratmeter
- Gesamtvolumen: 375'000 Kubikmeter
- Kosten: rund 550 Millionen Franken
- Energiekonzept: Minergie
- Erdbebensichere Bauweise
- Seit Baubeginn 37'500 Arbeitsstunden
- 389 Gründungspfähle bis zu 50 Meter tief in der Erde
- 130'000 Tonnen Aushub

Funktionen:
- Rund 2000 Arbeitsplätze
- Auditorium (500 Plätze)
- Personalrestaurant und Cafeterien
- Kommunikationszonen
- Zentrale Sitzungszimmer
- Video-Konferenzräume, Telepresence-Räume

Im September 2013 wird der «Bau 1» – konzipiert von den Architekten Herzog & De Meuron – das höchste Gebäude auf dem Basler Roche Areal sein. Erster Meilenstein: Der November 2013, dann soll das Gebäude die 100-Meter-Marke erreichen.

Bis zum Fertigstellen des Rohbaus dauert es dann allerdings noch. Das soll Ende 2014 so weit sein, bis dann im September 2015 die Einweihung stattfindet.

Während der Einweihung soll das Gebäude auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Danach dürfen nur noch Roche-Mitarbeiter die Aussicht auf Basel geniessen. Führungen seien aber geplant, heisst es von Seiten der Roche.