Spitzenkoch
Der Koch der Königin kochte in Langenthal

Anton Mosimann, der in London ein Klubrestaurant in einer ehemaligen Kirche führt, besuchte gestern Langenthal. Eingeladen hatten die Serviceklubs des Oberaargaus.

Urs Byland
Merken
Drucken
Teilen
Jungköchin Sabrina Bornhauser und Anton Mosimann kochen. uby

Jungköchin Sabrina Bornhauser und Anton Mosimann kochen. uby

Solothurner Zeitung

Gestern Abend fand in Langenthal das jährliche Treffen der Serviceklubs statt. Soroptimisten, Rotarier, Lions, Kiwanis und Ambassadoren wurden dabei auf Einladung von Franziska Regli, Präsidentin der Soroptimisten, im Hotel Bären von Anton Mosimann gleich mehrfach überrascht.

Der Schweizer, der mit seinen Kochkünsten die Königin, den Adel und die Londoner gleichermassen entzückt, hielt einerseits einen Vortrag mit dem Titel «Vom Koch zum Küchenchef zum Businessman». In diesem berichtete der 1947 in Solothurn geborene Mosimann aus seinem Leben und welche Arbeit mit dem Hochzeitsessen für Prinz William und Catherine Middleton verbunden war.

Andererseits kochte Anton Mosimann mit seiner eigens aus London angereisten Kochcrew und der Küchenbrigade des «Bären» für die Teilnehmer des Abends. Das Entree bestand aus schottischem Lachs mit frisch geräucherten Forellenstückchen, leicht orientalisch gewürzt. Als Zwischengang servierte Mosimann eines seiner Lieblingsgerichte, ein feines Risotto. Der Hauptgang war ein Rindsfilet und zum Dessert servierte die Küchenmannschaft eine Crème brûlée Cappuccino.