Muttenz
Brutal: 95-jährige Frau zuhause überfallen und geschlagen

Zwei Männer haben in einem Einfamilienhaus in Muttenz eine älter Frau überfallen, gefesselt, geschlagen und schliesslich am Boden liegen lassen. Die Tochter fand ihre Mutter Stunden später. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei konnte den Bankräuber nicht fassen (Symbolbild)

Die Polizei konnte den Bankräuber nicht fassen (Symbolbild)

Keystone

Am späten Freitag Abend haben zwei unbekannte Männer in Muttenz eine ältere Frau in einem Einfamilienhaus an der Rieserstrasse in Muttenz BL brutal überfallen, schreibt die Polizei Basellandschaft.

Die wehrlose 95-jährige Schweizerin erlitt Prellungen und Blutergüsse, aber keine lebensgefährdenden Verletzungen. Sie befand sich am Samstag noch im Spital.

Sinnlos Gewalt angewendet

Die Täter hatten die Frau überfallen, gefesselt, dann geschlagen und am Boden liegen gelassen. Sie durchsuchten das Haus auf der Suche nach Wertsachen. Dann flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Was die beiden Diebe alles gestohlen haben, klärte die Polizei am Samstag noch ab.

Zeugen gesucht

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die die beiden mutmasslichen Täter gesehen haben.

Laut der Rentnerin handelt es sich bei den Tätern um zwei Roma-Typen mit braunem Teint im Alter zwischen 25 bis 30. Die beiden seien ungefähr 170 Zentimeter gross und hätten rümänisch gesprochen. Sie trugen schwarze Kleidung, möglicherweise Kapuzenjacken sowie schwarze Handschuhe. Masken trugen sie keine.

Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.