Dübendorf
Biker-Charity: 23. Love Ride zugunsten behinderter Menschen

Am Sonntag, 3. Mai, werden zum 23. Mal tausende von Bikerinnen und Bikern zum Love Ride nach Dübendorf auf den Militärflugplatz gelockt. Auch Schaulustige begleiten das alljährliche Spektakel und sorgen dabei für Volksfeststimmung.

Drucken
Motorrad-Fahrer an der letzten Love Ride.

Motorrad-Fahrer an der letzten Love Ride.

Zur Verfügung gestellt

Einmalig ist der Love Ride letztendlich aber vor allem darum, weil der gesamte Erlös aus Eintritten, Merchandising, Speisen- und Getränkeverkauf zugunsten behinderter und muskelkranker Menschen eingesetzt wird.

Der Love Ride ist nicht nur einer der wichtigsten Events der Harley- und Motorradszene in der Schweiz, sondern die grösste Benefizveranstaltung dieser Art in ganz Europa.

Der Love Ride ist aber nicht nur Biker-Charity und Volksfest, sondern bietet viel Spass und Unterhaltung. Fast schon Festival-Charakter erzeugen beispielsweise die Auftritte von Bands wie Gone Shooting, Liquid Room, All to get her, Underskin (Vormals Andrina) und John Lindberg Trio aus Schweden, die auf der grossen Bühne den Love-Ridern den richtigen Soundtrack abliefern werden.

Weitere Programmhighlights:
- Bike Show
- Bikes & Stuff Ausstellung
- Zirkusanimation für Kids
- Elektrorollstuhl-Hockeymatch mit den Iron Cats
- Stunt-Show mit Freddy Nock auf den Riesenrad
Als besondere Attraktion zeigt Gaststar Juli Moody aus den USA eine Stuntshow, die so in ganz Europa noch nie zu sehen war.

Aktuelle Nachrichten