Stadtplanung
Bauausstellung «erbaut» beide Rheinfelden

Rheinfelden rüstet sich für die Zukunft. Stadtammann Franco Mazzi arbeitet mit Deutschland zusammen.

Merken
Drucken
Teilen

Bis 2020 ist es zwar noch etwas Zeit, doch die beiden Städte Rheinfelden rüsten sich für die Zukunft. Stadtammann Franco Mazzi und sein südbadischer Kollege Oberbürgermeister Eberhard Niethammer sitzen schon mal im «Lenkungsausschuss» der Internationalen Bauausstellung 2020 Basel (IBA). Weil sie ihre grenzüberschreitende Zusammenarbeit in Sachen Stadtplanung für mustergültig halten. Sei es im Sektor Grünplanung, städtisches Beleuchtungssystem oder Neugestaltung der Brückenköpfe im Bereich des beide Städte direkt verbindenden alten Rheinübergangs. Die Stadtoberen zeigen sich «erbaut von der Bauausstellung» und erhoffen sich von der IBA auch Impulse für weitergehende städtebauliche Planungen.

Rheinfeldens Vizeammann Brigitte Rüedin betonte gestern an einer Medienorientierung, dass die Beteiligung von Rheinfelden ein «internationales Signal» in die Bereiche Raumplanung, Soziologie und Wirtschaft aussende. Vizeammann Brigitte Rüedin forderte auch dazu auf, dass seitens der Bevölkerung «Ideen zur Stadtentwicklung» eingebracht werden müssten. (ach)