Freizeit
Badesaison 2012 wurde doch noch ein Erfolg

Nach einem verregneten und kühlen Start entwickelte sich die Badesaison 2012 doch noch zum Erfolg. Die Zürcher Freibäder konnten in diesem Sommer 1,4 Millionen Eintritte verbuchen. Das ist das zweitbeste Resultat seit 2001.

Merken
Drucken
Teilen
Fondli Dietikon. (Archiv)

Fondli Dietikon. (Archiv)

Christian Murer

Noch mehr Eintritte wurden nur im Rekordsommer 2003 gezählt. Damals suchten 2,5 Millionen Badegäste Erfrischung. Die 1,4 Millionen Gäste der Badesaison 2012 hielten die 170 Bademeister auf Trab.

Insgesamt mussten sie in diesem Sommer 8500 Mal ausrücken. Davon waren 35 Einsätze lebensrettend, wie die Stadt Zürich am Dienstag mitteilte. Die Rettungseinsätze verliefen alle erfolgreich.

Wegen des warmen und sonnigen Wetters, das in der kommenden Woche herrschen soll, bleibt das Seebad Utoquai bis Ende September offen. In allen anderen Bädern wurde der Betrieb bereits eingestellt.