Schulen
Alle Klassenlehrerstellen besetzt: Kanton Zürich ist bereit für den Schulstart

Kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs am kommenden Montag sind an der Volksschule des Kantons Zürich alle Klassenlehrerstellen besetzt. Zu verdanken sei dies vor allem der neu konzipierten Quereinsteigerausbildung, teilte die Bildungsdirektion mit.

Merken
Drucken
Teilen
Blick in ein Schulzimmer

Blick in ein Schulzimmer

Basellandschaftliche Zeitung

Insgesamt 57 Studierende der Primarstufe haben im Sommer 2012 den ersten Ausbildungsgang an der Pädagogischen Hochschule Zürich und am Institut Unterstrass abgeschlossen. Rund 200 Studierende haben zudem ihr erstes Studienjahr beendet und beginnen im neuen Schuljahr ihre berufsintegrierte Phase, bei der sie im Umfang von 40 bis 80 Prozent eine Klasse unterrichten.

Trotz der aktuell guten Situation könne bezüglich Lehrkräftemangel noch nicht Entwarnung gegeben werden, heisst es in der Mitteilung. Die Zahl der Schülerinnen und Schüler steige in den kommenden Jahren deutlich an und gleichzeitig würden vermehrt Lehrpersonen in den Ruhestand treten.

In der kantonalen Stellenbörse waren eine Woche vor Schulbeginn noch vier Stellen an Regelklassen offen. Dabei handelt es sich um Restpensen für Fachlehrpersonen, die vorübergehend durch Vikariate besetzt werden. Unbesetzt waren ausserdem noch 15 Stellen für heilpädagogische Fachpersonen. Dabei handelt es sich um Teilpensen für die sich laut Bildungsdirektion vorübergehende Lösungen finden lassen.