FC Basel
52 Zentimeter Extramotivation für Kuzmanovic

FCB-Mittelfeldstratege Zdravko Kuzmanovic ist in der Nacht auf Montag zum zweiten Mal Vater geworden. Töchterchen Anastasija kam um 1.15 Uhr im Spital Salzburg auf die Welt. Mutter und Tochter sind wohlauf.

Drucken
Teilen
FCB-Star Zdravko Kuzmanovic freut sich über die Geburt seiner Tochter.

FCB-Star Zdravko Kuzmanovic freut sich über die Geburt seiner Tochter.

Keystone

Ein Basler Spieler wird am Mittwoch mit einer zusätzlichen Motivation ins Hinspiel der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation bei Lech Poznan steigen. Der 27-jährige FCB-Rückkehrer Zdravko Kuzmanovic ist in der Nacht auf Montag zum zweiten Mal Vater einer Tochter geworden. Zwar war er bei der Geburt seiner in Österreich wohnhaften serbischen Frau in einem Spital in Salzburg nicht selber dabei, dennoch erlebte er eine kurze Nacht und teilte das Glück über sein Töchterchen Anastasija danach via Instagram mit der ganzen Welt (siehe Bild).

«Ich bin der glücklichste Vater der Welt», schrieb Kuzmanovic zum Foto mit dem Fussabdruck des Babys. Die Geburt unmittelbar vor der Reise sei nicht eingeplant gewesen, sagte der FCB-Star, «aber es ist natürlich ein schöner Zufall und eine riesige Motivation für mich». Einen Sieg oder ein allfälliges Tor in Polen will der Mittelfeldspieler auf jeden Fall seiner Tochter widmen. Nach der Rückkehr aus Poznan wird Kuzmanovic umgehend nach Salzburg zu Frau und Kind reisen.

Aktuelle Nachrichten