Bettwil
32 Bettwiler geben Susanne Hochuli ihre Stimme

Ganz ohne Unterstützung ist die Grüne Regierungsrätin in Susanne Hochuli in Bettwil nicht. Sie macht im Dorf, wo sie ein grosses Asylzentrum errichten wollte, 32 Stimmen. Am besten schneiden die SVP-Kandidaten ab.

Merken
Drucken
Teilen
Landammann Susanne Hochuli macht in Bettwil 32 Stimmen.

Landammann Susanne Hochuli macht in Bettwil 32 Stimmen.

Als Hochuli Anfang Jahr in Bettwil auftauchte und übers geplante Asylzentrum referierte, wurde sie arg beschimpft und fast aus dem Dorf gejagt. Kein Mensch ergriff Partei für sie. Nun zeigt sich: Die Regierungsrätin ist in Bettwil nicht ganz ohne Support. 32 Bettwiler haben sie gewählt.

Damit schneidet Hochuli zwar schlecht ab. Nur René Kunz (31), Pius Lischer (13) und Samuel Schmid (10) machen noch weniger Stimmen. Am meisten Stimmen bekommen die beiden SVP-Kandidaten. Alex Hürzeler kommt auf 172 Stimmen, Thomas Burgherr macht 136 Stimmen. Es folgen Roland Brogli (131), Stephan Attiger (121) und Urs Hofmann (91).

Auch in der direkten Nachbarschaft von Bettwil setzt es für Hochuli Niederlagen ab. In Sarmenstorf macht sie 209 Stimmen, SVP-Kandidat Burgherr kommt auf 230.

Ganz anders das Bild in Merenschwand, wo Hochuli ebenfalls eine Asylunterkunft errichten will. Hier macht Hochuli 353 Stimmen, Thomas Burgherr nur 267. Am meisten Stimmen bekommt in der Wohnortgemeinde von Doris Leuthard CVP-Regierungsrat Roland Brogli mit 532. (rsn)