Philatelistenverein
Wieder Goldmedaillen für Aargauer Philatelisten

Fünf Medaillen an der Lunabe

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Die Freude war unbeschreiblich, als die Mitglieder des Philatelistenvereins Baden-Wettingen an der Briefmarkenausstellung LUNABA, eine Rang II Ausstellung in Luzern, anlässlich des Palmarès am Samstag Abend, die 5 Goldmedaillen in Empfang nehmen konnten.
Es gehört zu den erstrebenswertesten Zielen vieler Philatelisten, im Swiss Champion-Wettbewerb, einem Gruppenwettkampf mit 5 Teilnehmern aus dem gleichen Verein, eine Medaille zu gewinnen. Dass es wieder die Goldene sein würde, war für alle Beteiligten eine Riesenüberraschung. Nachdem anlässlich der Phil ... à Bulle, einer Rang III- Ausstellung im letzten Jahr bereits der 1. Rang mit der Goldmedaille belohnt wurde, musste weiter ausgebaut und verbessert werden.
Diese Swiss Champions haben unter dem Pseudonym „Baregg" äusserst interessante Sammlungen zusammengestellt, welche von den Mitgliedern der Jury auf den ersten Platz gesetzt wurden. Dabei war die Konkurrenz aus der ganzen Schweiz mit ebenfalls hochkarätigen Sammlern und Exponaten an dieser Ausstellung im Rang II vertreten.
Die Teilnehmer und ihre Exponate: Eckhard Förster mit der Sammlung „Die Entwicklung der Abwurfpost von Graf Zeppelin LZ 127"; Roland Hächler mit „Die Rollenmarken der Schweiz von 1909 - 1848."; Thomas Peter mit „Die Postgeschichte von Schinznach Bad (Birrenlauf)"; Max Siegrist mit „Die deutschen Auslandbriefprüfstellen im 2. Weltkrieg" und Peter Suter mit „ Die
Oval-Freistempler".
Doch nicht nur die Swiss Champion-Gruppe wurde ausgezeichnet. Als Einzelaussteller wurden Dora Bärtschi mit Ihrem Exponat „Schweizer Bundesmarken " mit der Vermeil-Medaille und Preis und Roberto Lopez mit der Sammlung „Helvétia debout de 1882 à 1907" mit Gold und Preis geehrt. Peter Suter reüssierte mit seiner Sammlung „Abstempelungen und Postdokumente aus dem Bezirk Rheinfelden" mit Gold und die „kleinen Landschaftsbilder im Spiegel ihrer Verwendung" mit Vermeil. Thomas Artel mit der Sammlung „Slowenien 1919-1921, Mischfrankaturen" erzielte Vermeil und Theo C. Straub mit „Frankreich Ausgaben Typ „Sage" 1876 - 1900" erzielte Silber.
Mit dieser Goldmedaille stieg die Swiss Champion-Gesamtbilanz des Philatelistenvereins Baden-Wettingen auf 8 Goldmedaillen, ein sensationeller Erfolg und zugleich Motivation für die weiteren Ausstellungen. Die vielen Sammler, die „im stillen Kämmerlein" sammeln, wissen gar nicht, was sie verpassen, solange sie nicht auch einmal ausgestellt haben.

Die 5 preisgekrönten Swiss Champion-Exponate sind anlässlich der Börse mit Ausstellung am Sonntag, 31. Oktober 2010 in der Löwenscheune des Klosters Wettingen ausgestellt und können dort besichtigt werden.Um sich beraten und unterstützen zu lassen, haben alle interessierten Sammlerinnen und Sammler die Gelegenheit an den Treffen im Restaurant Quelle in Baden (Kappelerhof) teilzunehmen, die jeweils an den Mittwochabenden ab 20 Uhr stattfinden, oder besuchen Sie uns unter www.philatelisten.ch. (-ist)

Bild: Die Swiss-Champions: v.l. Eckhard Förster, Peter Suter, Roland Hächler, Thomas Peter und Max Siegrist.