Kynologischer Verein Seetal
„Wie ein frisiertes Töffli“ durch den Agility-Parcours

Möglichst schnell und fehlerfrei einen Parcours mit rund 20 Hindernissen bewältigen: Das ist das Ziel von Agility, einem rasanten Hundesport, der bei Jugendlichen grossen Anklang findet.

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
4 Bilder

Pudel „Ferry" fliegt über den Weitsprung, Border-Collie „Floyd" fädelt sich elegant durch 12 Slalomstangen, und Dackel „Timo" überquert eine Art „Laufsteg" und befindet sich plötzlich auf Augenhöhe mit seiner jungen Besitzerin. Die beiden verharren kurz am Ende des Hindernisses, dann verschwindet der Hund in rasantem Tempo in einem Tunnel. „Der geht ab wie ein frisiertes Töffli", meint eine der jugendlichen Hundebesitzerinnen. Grosses Gelächter.

Die „Jugend + Hund - Gruppe" des Kynologischen Vereins Seetal, mit über 40 Mitgliedern eine der grössten Hundesport-Nachwuchsgruppen im Aargau, führt in den Frühlingsferien regelmässig einen Agility-Kurs durch. Mit Erfolg: Die freien Kursplätze sind jeweils innert Kürze besetzt. Das kommt nicht von ungefähr: Agility ist eine Hundesportart, bei der Zwei- und Vierbeiner gleichermassen gefordert werden. Die Abfolge der Hindernisse wechselt von Lauf zu Lauf - „und es braucht Köpfchen, Taktik und schnelle Beine, um fehlerlos ins Ziel zu kommen", sagt Cornelia Müller vom Leiterteam.

Bewegung war während diesen vier Tagen also angesagt - und während Französisch-Vokabeln in der Regel nicht lange im Gedächtnis bleiben, so zeigten die Jugendlichen im Agility-Parcours volle Konzentration und schafften die stets wechselnden Hindernis-Abfolgen mit erstaunlicher Leichtigkeit. (ukk)

Internet: www.juhuseetal.ch

Aktuelle Nachrichten