Damenturnverein
Wanderung Taminaschlucht

Rosemarie Hunkeler
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

eigentliche Schlucht und Weg zur Quelle

eigentliche Schlucht und Weg zur Quelle

14 Gymfit-Turnerinnen profitierten von der Duo-Tageskarten-Aktion der Post und fuhren mit dem Zug ohne umzusteigen von Aarau nach Bad Ragaz. Nach einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof zum Zentrum gab's erst mal Kaffee und Gipfeli im Café Bambi. So gestärkt wanderten die Frauen der rauschenden Tamina entlang flussaufwärts zum Alten Bad Pfäfers. Die Gebäude, errichtet zwischen 1704 - 1718, beherbergten in ihren Glanzzeiten zeitweise über 300 Gäste. 1839 wurde die Schlucht mit einer Strasse erschlossen. Ab 1840 führte man das Thermalwasser nach Ragaz, wo der Weltkurort Bad Ragaz entstand.

Noch vor dem Mittagessen wurde die eigentliche Schlucht mit der warmen Quelle, 1240 von Jägern des nahen Klosters entdeckt, besucht. Die Mönche des Klosters erkannten die Heilkraft des Wassers bald. Die Kranken badeten in den in Fels gehauenen Löchern. Sie wurden an Seilen in die furchteinflössende Schlucht herunter gelassen und verweilten dort während 6-7 Tagen, mit wenigen Unterbrüchen, Tag und Nacht bis sie wieder hochgezogen wurden. Ab 1530 wurden hölzerne Badehäuser quer über die tosende Tamina gebaut. 1630 wurde das Quellwasser in lärchenen Teucheln aus der Schlucht heraus geleitet und das erste Badehaus erstellt. Das Alte Bad wurde zwischen 1983 und 1995 renoviert und ist heute ein Ort für Konzerte, Seminare, Tagungen, etc.

Während der Zeit des Schluchtenbesuchs wurden die vorbestellten Menüs hergerichtet und schon bald erfreuten sich die Turnerinnen an den hervorrgand gekochten Speisen.

Nachmittags führte der Weg wieder zurück bis zum Bad Tobelsteg. Die Genusswanderer verfolgten denselben Weg weiter und vergnügten sich in Bad Ragaz, während die Bergwanderer nach Pfäfers aufstiegen. Der schweisstreibende Aufstieg wurde mit einem feinen Coupe belohnt. In Pfäfers bestiegen einige das Postauto, während die Unermüdlichen sich zu Fuss auf ins Tal machten. Auf dem Bahnhofplatz trafen alle wieder zusammen und freuten sich über den gemeinsam erlebten schönen Tag bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. rhm

Aktuelle Nachrichten