CVP Windisch
Wanderung der CVP- Windisch in die Mitte des Kanton Aargaus

Susanne Keller
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

P1080340.JPG

P1080340.JPG

Ende September, während eines heftigen Gewitters, besammelten sich Wanderinteressierte der Windischer CVP auf dem Bahnhof Brugg-Windisch. Nur zwischen Othmarsingen und Niederlenz, dem ersten Teilstück der Wanderung, kamen wir in den Genuss der angekündigten Wetterbesserung. Bei einem Quiz unter der neuen Bünztalbrücke der Aargauer Haupttransitachse, wussten einige Teilnehmer immerhin noch, dass die N1 (heute A1) 1970 eröffnet worden war. Für eine richtige Antwort auf die Frage nach der ersten Fahrt des Zuges 1877 reichte das Erinnerungsvermögen dann doch nicht mehr.

Beim Stundenhalt, gut geschützt durch grosse Bäume, zauberte Hans-Peter eine Stärkung mit Wein und Apéro aus seinem Rücksack.

Der Weg führte weiter zu einem Stück Eisenbahngeschichte, dem Trassee der aufgehobenen Seetalbahnstrecke Lenzburg - Wildegg. Unterdessen mit Schirm und Regenhosen ausgestattet, wurde die Kantonsmitte erreicht. Diese befindet sich nicht allzu fern von Windisch und trotzdem waren viele der Teilnehmer zum ersten Mal dort. Gedacht und ausgestaltet ist dieser Platz als Ort der Begegnung und Identitätsfindung des heterogenen Kantons Aargau.

Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr, wenn es wieder heisst: Die CVP Windisch bewegt (sich), dann hoffentlich bei wärmenden Sonnenstrahlen