Senioren Oberentfelden
Waldhaushock Tann

Oberentfelder Senioren bei Suppe und Spatz

Rolf Häusler
Drucken
9 Bilder

Bereits ab 10 Uhr bereiteten 6 Mitglieder des Seniorenteams am 14. September den „Festplatz" vor und richteten Tische, Getränke und Geschirr. Für die Suppe mit Spatz zeichnete dieses Jahr Walter Klauenbösch verantwortlich, musste doch der bisherige Koch Edy Frey gleichentags ins Kantonsspital einrücken. Alles Gute!

Vor Jahresfrist stellte der Berichterstatter die Frage in den Raum, ob am diesjährigen Waldhaushock die Hundertergrenze geknackt wird!? NEIN! Es klappte ganz knapp nicht, aber es waren immerhin 99 Senioren anwesend. Sie trafen ab 14 Uhr beim Waldhaus Tann Oberentfelden ein. Rasch wurden Getränke erstanden und die wenigen Schattenplätze aufgesucht.

Gegen 16 Uhr erfolgte der Service der mit 22 Kilo Fleisch „gespickten" Gemüsesuppe. Einige wenige zogen es vor, sich anstelle von Spatz einen Buureschüblig einzuverleiben. Das Fleisch reichte noch für den einen oder anderen Nachschlag. Die Zeit verging rasch bei angeregten Gesprächen oder bei einem scharfen Jass. Etwas abseits sorgte Peter Furter mit seinem Alphorn für eine besondere Stimmung.

Nach und nach verabschiedeten sich die Senioren und bedankten sich beim Koch und dem Team für den gelungenen Nachmittag. Jetzt ging es ans Abräumen, Teller und Besteck von Hand abwaschen (Danke Agnes für Deine Mithilfe!) und sauber reiben, Leergut einsammeln und die Festtischgarnituren wieder auf dem Gemeindeanhänger stapeln. Damit endete dieser traditionelle Nachmittag. Männiglich freut sich auf September 2012! (BARI)

Aktuelle Nachrichten