Senioren Oberentfelden
Waldhaushock im Tann

Rolf Häusler
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Waldhaushock 12.09.12
Waldhaushock 12.09.12
Waldhaushock 12.09.12

Bilder zum Leserbeitrag

Senioren bei Suppe und Spatz 12. Sept. 2012

Fast eine Hundertschaft Oberentfelder Senioren meldete sich an für die traditionelle „Suppe mit Spatz“ beim Waldhaus Tann. Bereits um 10 Uhr traf sich die Führungscrew, um den „Speisesaal“ herzurichten. Die Wetterprognose verhiess leider nichts Gutes. Darum viel der Entscheid einstimmig, die Verpflegung in dem der Gemeinde gehörenden Holzschopf neben dem Waldhaus anzubieten.

Rasch wurden die 10er-Tische, unter kräftiger Mithilfe des spanischen Gastarbeiters Didi, aufgestellt und abgedeckt. Derweil räumte der Forstwart a.D. Paul Lüscher die Halle fast besenrein. Die Getränke wurden angeliefert und der Maître de Cuisine Walter Klauenbösch, zusammen mit seiner Aide Agnes, richteten unter dem Vordach des Waldhauses die 3-flammige Küche ein. Bald köchelte die Gemüsesuppe und das Fleisch vor sich hin. Um 12 Uhr konnte die vorbereitende Mannschaft zum Wurstmöhli schreiten.

Die ersten Gäste trudelten bereits ab 13:30 Uhr ein und harrten der Dinge, die da kommen sollten. So gegen 15 Uhr rief der KüSche die Fassmannschaft auf und der Service konnte beginnen. Es wurde merklich ruhiger im Schopf. Die Suppe, der Spatz oder die Wurst fanden ihre Abnehmer. Auch einem gewünschten Nachschlag konnte entsprochen werden. Die letzten Kameraden trafen um 16 Uhr ein. Selbst für sie reichte es noch.

Jetzt war es Zeit geworden für einen scharfen Jass oder Gespräche über Gott und die Welt. Gegen den Durst konnten verschiedenste Getränke erworben werden. Auf sonderbaren Wegen fanden sich sogar noch Flaschen mit gebrannten Wassern?! Nach und nach lichteten sich die Reihen und die Senioren strebten heimzu, nicht ohne sich zu bedanken für den gelungenen Nachmittag. Verantwortlich für den Anlass zeichneten übrigens Peter Brugger und Otto Schmid. (Bari)