Gesangsverein
Waldfest der Aabach-Sänger

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Bereits zum 27. Mal konnten die Veranstalter am Samstag gegen den Abend eine recht grosse Gästeschar im Festzelt willkommen heissen. Trotz tropenartiger Temperaturen herrschte bald einmal eine super Stimmung, die ihren Höhepunkt im Live-Auftritt der Aabach-Sänger erreichte. „Seid willkommen“, hiess es im ersten Lied, begleitet von Dirigent Francesco Bettamin am E-Piano.

„Die Wunder dieser Welt“ ein a capella vorgetragenes Lied zeigte, dass die Sängerinnen und Sänger durchaus in der Lage sind, sich auch ohne elektronisches „Werkzeug“ zu präsentieren.

Viele Lacher aus dem Publikum ergatterte die schöne „Resi“, als sie vom Traktor abgeholt wurde.

Bei Speis und Trank liess man es sich gut gehen. Die Bon’s fürs Glücksrad mussten richtiggehend erkämpft werden. Bis in die Morgenstunden wurde gefeiert, gesungen und fröhlich zusammengesessen.

Heftige Gewitter, Gottesdienst, Glücksrad und Speis und Trank am Sonntag
Pfarrer David Lentzsch begrüsste die Festgemeinde herzlich und meinte bei strömendem Regen, der auf das Festzelt prasselte, humorvoll, dass er leider das Wetter auch als Pfarrer nicht beeinflussen könne. Mit der richtigen Kleidung aber trotze man jedem Wetter. So war das Festzelt zum Gottesdienst bis auf den letzten Platz ausgebucht. Schön ist es, wenn am Waldgottesdienst ein Kind getauft und in die Gemeinde aufgenommen werden kann. Durch Kinder aus Seengen und Boniswil mit ihrer Katechetin Elisabeth Häusermann wurde der Taufakt mitgestaltet.

Selbstverständlich wurde der Gottesdienst musikalisch durch die Aabach-Sänger mit schön vorgetragenen Liedern umrahmt.

David Lentzsch wünschte nach der gehaltvollen Predigt allen eine schöne, erholsame Ferienzeit.

Nach einem von der ref. Kirche Seengen spendierten Apéro bereitete sich schnell ein guter Duft von feinen Grilladen und den bekannten Aabach-Sänger Fischfilets aus und manch einer stellte sich in die Schlange des Kuchen – und Dessertbuffets um ein feines Tortenstückli zu erwerben.

Das Glücksrad drehte seine Runden und manch ein Gast sah man mit einem schönen Preis gesponsert von Unternehmungen aus dem Seetal an seinen Platz zurückkehren.

Somit ist wieder ein gut gelungenes, bestens organisiertes Aabach-Sänger Waldfest Geschichte und alle freuen sich bereits auf die Ausgabe Nr. 28...

Aktuelle Nachrichten