Seniorenrat
Vortrag «Diebstalprävention» beim Seniorenrat Brugg

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Über 60 Seniorinnen und Senioren besuchten trotz garstigem Wetter den vom Seniorenrat organisierten Vortrag „Diebstahlprävention“ von Rolf Mohn, Kripo Aargau.

Dass ein paar Tage zuvor eine Rentnerin in Brugg auf den Enkeltrick hereingefallen und dabei viel Geld verloren hatte, war Zufall – zeigt aber, dass solche Informationsveranstaltungen nötig sind, um die Senioren zu sensibilisieren und die einfachsten Sicherheitsmassnahmen in Erinnerung zu rufen.

Herr Mohn zeigte sehr anschaulich die ganze Palette der heute gängigen Tricks, um an das Geld anderer Leute zu kommen und machte auf ein paar „Todsünden“ aufmerksam, die jedermann passieren können. Sei es beim Einkaufen beim Grossverteiler, beim Geldbezug am Bankomaten oder auf dem Weg zum Einzahlen am Postschalter. Besonderen Wert legte er auf den Rat, fremde Leute nicht zu nahe an sich heran- oder gar ins Haus kommen zu lassen sowie Türen und Fenster auch bei einer kurzen Abwesenheit, z.B. beim Gang zum Briefkasten oder zum Schwatz mit der Nachbarin, zu verschliessen.

Auch, dass Tele M1 die während des Vortrags aufgezeichneten Sequenzen am Abend ausstrahlte, zeigt das allgemeine Interesse an der Verbrechensverhütung.

Seniorenrat Stadt Brugg