Vindonissa Singers
Von Stille Nacht bis Harry Belafonte

Bei ihrem Adventskonzert in der reformierten Kirche Windisch sangen die Vindonissa Singers vor vollen Rängen. Das zahlreiche Publikum erlebte neben mitreissenden Songs auch stille und besinnliche Momente. Besondere Glanzpunkte setzten die Vokalsolisten, die als chorische Gruppe, in Solos und Duetten auftraten.

Christian Roth
Merken
Drucken
Teilen
6 Bilder

Mit einem bunten Strauss von Weihnachts- und Adventsliedern knüpften die Vindonissa Singers am vergangenen Freitag an ihre Erfolge vom Vorjahr an. Verstärkt wurde der Chor von einer Gruppe Vokalsolisten aus Deutschland. Unter der Leitung von Richard Geppert und begleitet von Cornelius Schock am Piano boten die insgesamt 50 Sängerinnen und Sänger ein musikalische hochstehendes und sehr stimmungsvolles Programm. Mit „Where you there on that Christmas night" eröffneten Bettina und Katha den Abend im Duett. Als zweites folgte der Chor mit „Adestes Fideles". Weiter ging es mit vorwiegend englisch gesungenen Gospel- und Weihnachtsklassikern wie „Go tell it on the mountain" oder „Joy to the world", die jeweils von Ansagerinnen und Ansagern übersetzt wurden.

Solistisch verstärkt sang der Frauenchor „Maria durch ein Dornwald ging". Zuerst Männer und Frauen abwechselnd, dann mit allen Stimmen gemeinsam, erklang das von Richard Geppert arrangierte Stück „Der Herr segne dich aus Zion", das aus dem Niederländischen Kirchengesangbuch von 1840 stammt. Zu hören waren ausserdem einige Musicalstücke. Besonders weihnachtliche Stimmung kam schliesslich auf, als „Stille Nacht" gesungen wurde, zuerst in Italienisch, Französisch und Rätoromanisch, dann mit dem Publikum zusammen drei Strophen in Deutsch. Zu einem regelrechten Hit im Repertoire der Vindonissa Singers entwickelt hat sich „Mary's boy child". Im Kontrast zu Schnee und Eiseskälte draussen, sang der Chor zum Abschied dieses Lied, mit dem Harry Belafonte in jungen Jahren die Hitparaden stürmte.
Fertig war der Abend damit noch nicht. Ein grosser Kessel Glühwein und Thermoskannen mit warmem Punsch standen vor der Kirche bereit. Zufriedene Gesichter gab es beim begeisterten Publikum ebenso zu sehen wie bei den Vindonissa Singers und ihren Gästen aus Deutschland. (chr)