Tennisclub Rheinfelden
Volles Haus bei der "Metzgete" des Tennisclubs Rheinfelden

Robin Carrard
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Einmal mehr begeisterten Edith und Claude Boillat, als Wirtepaar im Tennisclub Rheinfelden tätig, eine grosse Schar an Feinschmeckern mit einer traditionellen Metzgete. Das moderne Clubhaus war an den beiden Abenden voll besetzt. Insgesamt kamen weit über einhundert Personen - eine bunte Mischung aus TCR-Mitgliedern, ehemaligen Gästen aus dem Restaurant Boccalino und sonstigen Interessierten aus der Region - in den Genuss von verschiedensten Leckerbissen. Am Buffet (à discrétion) wurde eine grosse Auswahl geboten: Von verschiedensten Wurstvariationen über Leberli und Nierli bis hin zum Kesselifleisch mit den passenden Beilagen, gefolgt von einem Sorbet Colonel zum Dessert.

Die TCR-Metzgete bildete somit den gewohnten Abschluss der drei beliebten Grossanlässe, die das Rheinfelder Wirtepaar jeweils in der Wintersaison im Tennisclub Rheinfelden zu organisieren pflegt. Zuvor waren noch vor dem Jahreswechsel sowohl ein Herbstschmaus als auch ein Wildschwein-Abend über die Bühne gegangen. Nun steht wieder der normale Betrieb im öffentlichen TCR-Clubbeizli von Dienstag bis Freitag jeweils ab 18.00 Uhr - sowie donnerstags auch zur Mittagszeit - im Zentrum.

Im Gegenzug betätigte sich am vergangenen Wochenende auch eine Vielzahl an Tennisfreunden in der dreiplätzigen Halle im Engerfeld-Areal. Zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr waren alle Plätze sowohl am Samstag als auch am Sonntag durchgehend ausgebucht. Auch an den Randzeiten am frühen Morgen und am späteren Abend wurden immer wieder Reservationen getätigt, sodass die Gesamtmenge von 67 Buchungen an nur zwei Tagen registriert werden konnte. Insgesamt hielt sich somit - zusätzlich zu den Besuchern der Metzgete - eine dreistellige Anzahl Sportlerinnen und Sportler an einem einzigen Wochenende auf der öffentlichen Tennisanlage an der Autobahnausfahrt Rheinfelden-Ost auf.