Sportvereine
Vizemeistertitel für Lengnau

Nadja Ritter
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Am vergangenen Sonntag, 07.06.2015, startete die Jugend des SVL Lengnau mit 21 Turnerinnen an den Kantonalen Meisterschaften Vereinsturnen in Wettingen.

Um 8.50 Uhr versammelte sich die Gruppe vor der Turnhalle Tägerhard. Fast alle schafften es pünktlich aus den Federn. Noch müde und gegen die drückende Hitze ankämpfend, turnten sich die Kids ein und gingen nochmals das Programm durch. Um 9.54 Uhr standen die Lengnauer schliesslich konzentriert auf dem Wettkampfplatz bereit. Es galt, mit der Gerätekombination, geleitet von Bianca Schellenberg, das Beste zu geben – wenn möglich gar den Vizemeistertitel des vergangenen Jahres zu verteidigen. Es wurde mit einer tollen Ausstrahlung geturnt. Leider gab es einige Abzüge bei der Synchronität. Trotzdem durfte sich die Gruppe über die Note 9.08 freuen. Nach einer kurzen Pause ging es bereits weiter mit dem Einturnen für das Schulstufenbarrenprogramm, geleitet von Rahel Schneider und Jasmin Baldinger. Um 13.24 Uhr galt es dann zum zweiten Mal ernst. Gewillt, sich in Bezug auf den Vormittag nochmals zu steigern, turnten die Kids mit einer sehr guten Einzelausführung und einer deutlich besseren Synchronität. Ihre Leistung wurde mit der Note 9.23 belohnt. Nun hiess es, die Noten der anderen Vereine abzuwarten - denn nur die besten Drei jeder Disziplin würden in den Final einziehen. Die Gerätekombination rückte im Verlauf der Vorrunden auf den 5. Platz und schaffte es leider nicht ins Final. Das SBB-Programm hingegen, konnte sich auf dem 3. Zwischenrang halten! Der Finalblock begann dann um 15.45 Uhr. Noch einmal gaben die Turnerinnen alles und leisteten eine tolle Vorführung. Gespannt versammelten sich alle zum Rangverlesen. Die Freude war riesig, als sich herausstellte, dass die Lengnauer mit der Note 9.36 noch einen Rang gutmachten und sich den Vizemeistertitel sichern konnten! Es war ein wahnsinnig knappes Finale. Lengnau hatte bloss drei Hundertstel Rückstand zum Vizemeister. Zwischen dem zweiten und dem dritten Rang lag sogar nur ein Hundertstel! Die eng beieinanderliegenden Noten zeigten einmal mehr, dass es beim Turnen auf jedes Detail, jeden Schritt ankommt. Die Leiterinnen gratulieren den Turnerinnen zu ihrer Glanzleistung und bedanken sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung.

Bianca Schellenberg