Turnverein
Vier Medaillen für die Knabenjugi Oberkulm

Florian Ruf
Merken
Drucken
Teilen
undefined Alle teilnehmendnen Kinder der Knabenjugi Oberkulm am Jugitag in Gränichen.

undefined Alle teilnehmendnen Kinder der Knabenjugi Oberkulm am Jugitag in Gränichen.

Vier Medaillen für die Knabenjugi Oberkulm

Am letzten Sonntag nahm die Knabenjugi Oberkulm mit 22 Kinder am Jugitag in Gränichen teil. Die grosse Jugi fuhr mit den Velos nach Gränichen und war bei der Ankunft somit schon gut eingewärmt. Die Jüngeren folgten zur gleichen Zeit mit den Autos. Angekommen auf dem Wettkampfplatz suchten sich die Kinder mit ihren Leitern einen schönen Platz, an dem sie sich immer wieder besammeln konnten.

Bald folgte die Einteilung in die unterschiedlichen Gruppen gemäss dem Alter für den Leichathletik-Wettkampf. In diesen Gruppen, in denen auch Kinder von anderen Jugis dabei waren, absolvierten sie den Dreikampf. Dieser bestand aus 60m-Sprint, Ballwurf und Weitsprung. In der Kategorie 03/04 schaffte es Siril Joho mit dem 3. Rang auf das Podest. Remo Zubler erreichte in der Kategorie 05/06 mit mehr als 300 Punkten Vorsprung auf den Zweiten überragend den Sieg. In allen einzelnen Disziplinen erzielte er die Bestleistung in seiner Kategorie. Tim Dober verpasste mit dem 4. Rang knapp das Podest. Dafür durfte sein Bruder Yven Dober in der Kategorie 07/08 mit dem 2. Rang auf das Podest steigen. Auf dem 4. Rang folgte Loris Lochmann. Bei den Jüngsten mit Jahrgang 09/10 schaffte es Domink Kaspar mit dem 3. Rang auf das Podest. Insgesamt holte die Knabenjugi Oberkulm vier Medaillen im Leichathletik-Wettkampf. Gratulation an die Medaillen-Gewinner.

Nach dem Mittagessen ging es am Nachmittag weiter mit den Spielen. Die Jüngeren spielten in drei Mannschaften Linienball, die ältesten spielten mit einer Mannschaft Mini-Volleyball (kleineres Feld und nur vier Spieler). In der Vorrunde hatten die Linienball-Mannschaften vier Spiele zu absolvieren. Es wurde hart um die Punkte gekämpft. Spiele wurden gewonnen, aber dann auch wieder klar verloren. Bei den Jüngsten kam es sogar zu einem Derby zwischen den beiden Oberkulmer Mannschaften. Nach der Vorrunde folgte noch je ein Rangierungsspiel. Die beiden jüngeren Mannschaften verloren dies leider und mussten sich mit den Rängen sechs und acht zufrieden geben. Die älteren siegten im Rangierungsspiel und erreichten den guten 5. Rang.

Im Volleyball hatte das Oberkulmer Team leider nur zwei Gegner. In einer Hin- und Rückrunde konnten so alle Mannschaften vier Spiele absolvieren. Mit guten Spielzügen konnten die Oberkulmer einige Sätze gewinnen. Zum Sieg reichte es nicht ganz, sie durften sich aber über den 2. Rang freuen.

Nachdem alle Spiele beendet waren, folgte das Rangverlesen. Alle Mannschaften, die es auf das Podest schafften, durften einen Preis in Empfang nehmen. Zur Erinnerung an den Jugitag gab es für jedes Kind einen Pin, bevor alle Kinder und Leiter mit den Velos und Autos wieder zurück nach Oberkulm fuhren.