Radfahrerverein
Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für Jungradler Sulz-Gansingen

RV Sulz
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

SULZ.Bereits zum zweiten Mal in Serie durften sich die Jungradler Sulz-Gansingen in diesem Jahr als Schweizer Meister feiern lassen. Dies, sowie wie die sehr guten Einzelresultate, bewogen den Vorstand des RV Helvetia Sulz dazu, die Jungradler, deren Eltern sowie die Sponsoren zu einer kleinen Ehrung einzuladen. Vereinspräsident Oskar Schraner würdigte in seiner Ansprache die Leistungen aller Kinder und sprach den Leitern einen grossen Dank aus. Ohne deren unermüdlichen Einsatz wären solch tolle Leistungen gar nicht möglich. Ebenso wurde das grosszügige Engagement der Vereinssponsoren des RV Sulz verdankt, welche mit ihrer Unterstützung zur Nachwuchsförderung im Radsport beitragen.

Als besonderer Gast wohnte Beat Vögeli vom Veloclub Döttingen der Ehrung bei. Der Veloclub Döttingen führt im 2-Jahres-Turnus den GP Unteres Aaretal durch, an welchem in diesem Jahr erstmals auch die Jungradler teilnahmen. Mit einer Teilsumme des Erlöses unterstützt der Organisator jeweils ein soziales Projekt. In diesem Jahr kamen die Jungradler Sulz-Gansingen in den Genuss und durften als verfrühtes Weihnachtsgeschenk einen Check in Höhe von CHF 1‘500.00 entgegennehmen. Dieser grosszügige Zustupf wurde mit sehr grossem Applaus verdankt. Nach den offiziellen Reden wurde das reichhaltige Buffet eröffnet. Als Stärkung für den Heimweg durfte jeder Jungradler einen Grittibänz sowie ein Getränk mitnehmen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an René Läuchli, welcher für die süsse Überraschung gesorgt hat.

www.rvsulz.ch